Ein rollendes Geburtstagsgeschenk für die Feuerwehr Köln

Ein rollendes Geburtstagsgeschenk für die Feuerwehr Köln

Stadtdirektorin, KVB-Chefin und Feuerwehr-Chef präsentieren gestaltete Stadtbahn

Stadtdirektorin Andrea Blome, KVB-Vorstandsvorsitzende Stefanie Haaks und der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Köln, Dr. Volker Ruster, haben heute auf dem Neumarkt eine Stadtbahn vorgestellt, die die Kölner Verkehrs-Betriebe aus Anlass des 150-jährigen Bestehens der Feuerwehr Köln gestaltet hat. Sie wird für mindestens zwei Jahre auf den Linien 1, 7, 9, 12 und 15 unterwegs sein und das vielfältige Engagement der Feuerwehr in der Stadt sichtbar machen. In der Gestaltung der Niederflurbahn finden sich die verschiedenen Tätigkeitsbereiche wie Berufsfeuerwehr, Freiwillige Feuerwehr, Rettungsdienst und Jugendfeuerwehr, aber auch Sondereinheiten wie Höhenrettung und Taucher sowie ein Blick in die Leitstelle wieder.

„Die Feuerwehr ist ein lebensnotwendiger und damit unverzichtbarer Teil unseres Zusammenlebens in Köln“, sagte KVB-Chefin Stefanie Haaks. „Wir selber sind häufig auf ihre Unterstützung angewiesen. Daher freuen wir uns sehr, dass wir der Feuerwehr auf diese besondere Weise zum 150-jährigen Bestehen gratulieren können.“ Die Feuerwehr-Bahn leitet offiziell das Jubiläumsjahr der Feuerwehr Köln ein. „Mit 112 Prozent Leidenschaft ist die Berufsfeuerwehr Köln seit 150 Jahren im Einsatz für Köln. Als Stadtdirektorin bin ich stolz, dass sich Köln auf seine Feuerwehr verlassen kann“, unterstrich Stadtdirektorin Andrea Blome anlässlich der Vorstellung der Bahn und betonte: „Die Stadtbahn ist eine sehr gute Möglichkeit, Werbung für die vielfältigen Möglichkeiten zu machen, sich bei der Feuerwehr zu engagieren.“

Am 2. Juni 1872 wurden die ersten 48 Männer der Feuerwehr von Cöln im heutigen Friedrich-Wilhelm-Gymnasium vereidigt. Die Berufsfeuerwehr Köln nahm ihre Arbeit auf. Inzwischen gehören 3.324 Frauen und Männer zur Feuerwehr Köln, die jährlich rund 200.000 Einsätze absolvieren. Dr. Volker Ruster, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Köln, stellte fest: „Die haupt- und ehrenamtlichen Rettungskräfte sind eine der tragenden Säulen der Kölner Gefahrenabwehr. Sie leben jeden Tag das, wofür unsere Feuerwehr Köln steht: Teamgeist, Kompetenz und Engagement. Die Jubiläumsbahn zeigt echte Feuerfrauen und -männer bei ihrer Arbeit im Einsatz für Köln – und das seit 150 Jahren.“

Seit dieser Woche weist auch eine Plakatkampagne auf den Stadtinformationsanlagen auf das 150-jährige Bestehen der Feuerwehr hin. Im Jubiläumsjahr wird es viele Veranstaltungen Aktionen geben. Unter anderem wird die Feuerwehr Köln das erste Mal seit 2019 wieder an einem Tag ihre Türen für Interessierte öffnen, die sich über die vielfältigen Berufs- und Ehrenamtsmöglichkeiten informieren möchten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Fotocredit: KVB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung