Erleichterung: Jugendzentren öffnen wieder

Erleichterung: Jugendzentren öffnen wieder

Nach sechs Wochen öffnen in dieser Woche die zehn Kinder- und Jugendeinrichtungen der KJA Köln wieder ihre Türen. „Wir freuen uns sehr, dass wir die temporäre Schließung, die wir aufgrund der Corona-Pandemie durchführen mussten, wieder zurücknehmen können und die Kinder und Jugendlichen jetzt wiederum ihre feste Anlaufstelle haben“, sagte Georg Spitzley, Geschäftsführer der KJA Köln heute bei der Eröffnung der OT Nonni in Ehrenfeld (OT=Offene Türe).

Unter den gebotenen Hygiene- und Abstandsvorschriften ist es dem Jugendhilfeträger wieder erlaubt, seine Jugendzentren zu öffnen. „Von Montag bis Freitag öffnen wir wieder von 15 bis 19 Uhr unsere Türe“, berichtete OT-Leiter Oliver Esser. „Maximal dürfen zehn Besucherinnen und Besucher zu uns ins Haus. Alle erhalten am Eingang einen NonniClubausweis und müssen sich registrieren, damit wir eine mögliche Infektionskette nachvollziehen können“, so Esser zu den besonderen Maßnahmen.

Zur heutigen Eröffnung der OT Nonni besuchte Kölns Bürgermeister Andreas Wolter die Einrichtung. „Wir alle freuen uns sehr, dass wir einen Schritt hin zur Normalität machen können und ein stückweit die Isolation aufgehoben werden kann“, so Wolter und ergänzte: „Es ist für alle eine echte Erleichterung, wieder nach draußen gehen zu können und einen Ort zu haben, wo man auch als Kind und Jugendlicher herzlich willkommen ist und vielleicht auch mal ein wenig Dampf ablassen kann“.

Jeder Besucher hat derzeit die Möglichkeit, für zwei Stunden das Jugendzentrum am Ehrenfelder Helmholtzplatz zu besuchen. Aus Vorsicht ist nur das Erdgeschoss nutzbar. Dort sind jedoch Tischtennis, Gesellschaftsspiele, Kino im Saal und die Hausgabenbetreuung möglich. „Darüber hinaus erweitern wir unser digitales Angebot, damit wir auch weiterhin zu vielen Besucherinnen und Besuchern Kontakt halten können“, so der Einrichtungsleiter Oliver Esser. Auch die neun weiteren Kinder- und Jugendeinrichtungen der KJA Köln eröffnen in dieser Woche:

TeeNTown, Area51, Support51, OT Haus der Jugend (Bezirk Mülheim), OT St. Anna, Kölner

Jugendwerkzentrum (Bezirk Ehrenfeld), Blu4Ju (Bezirk Chorweiler), Jugendeinrichtung Höhenberg, JuZe4Teens (Bergheim)

Die Mobile Jugendarbeit in Hürth, Blumenberg und in Höhenberg öffnet stufenweise das Angebot.

Weitere Informationen auf www.kjakoeln.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Katholische Jugendagentur Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung