Änderung der Stipendienausschreibung „Atelier Galata“ 2021

Änderung der Stipendienausschreibung „Atelier Galata“ 2021

Autorinnen und Autoren können sich bis zum 15. Juni 2020 bewerben

Aufgrund der aktuellen Corona-bedingten Krisensituation verändert die Stadt Köln die Ausschreibung für das Istanbuler Künstlerresidenzstipendium „Atelier Galata“ 2021. Das Stipendium wird in 2021 nur für Autorinnen und Autoren ausgeschrieben und vergeben. Die Stadt hat ihre Ausschreibung modifiziert, da die Stipendiatinnen und Stipendiaten aus dem Bereich Bildende Kunst 2020 ihren Aufenthalt wegen der Corona-Pandemie unterbrechen mussten und in der ersten Jahreshälfte 2021 nachholen werden.

Die Stipendiatin oder der Stipendiat aus dem Bereich Literatur kann im Rahmen des

„Atelier Galata“-Stipendiums:
– die Entwicklung der Kunstszene in Istanbul kennenlernen
– internationale Kontakte knüpfen oder intensivieren
– Projektideen mit anderen Künstlerinnen und Künstlern austauschen oder entwickeln
– nach Abschluss neue Impulse in die Kölner Kunstszene einbringen.

In Istanbul steht den Stipendiatinnen und Stipendiaten auch 2021 ein Betreuer für persönliche wie künstlerische Angelegenheiten zur Verfügung, dennoch erfolgt die Teilnahme am Stipendium auf eigene Verantwortung. Das Stipendium in Istanbul im „Atelier Galata“ wird für den Zeitraum 1. Juli bis 31. Dezember 2021 an eine Autorin oder einen Autor aus Köln beziehungsweise mit Köln-Bezug vergeben. Der geförderte Aufenthalt umfasst die kostenlose Nutzung eines Wohnateliers im Istanbuler Stadtteil Beyoğlu, eine monatliche Unterstützung von 1.000 Euro sowie einmalig bis zu 600 Euro für An- und Abreise. Im Anschluss an das Stipendium wird eine Veranstaltung unterstützt, um die Arbeitsergebnisse vorzustellen.

Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet eine Jury. Einsendeschluss für die Bewerbungen: Montag, 15. Juni 2020. Weitere Einzelheiten über das „Atelier Galata“-Programm und die Formalitäten für Bewerbungen finden Sie unter www.stadt-koeln.de/atelier-galata. Auskünfte erhalten Sie beim Kulturamt der Stadt Köln, Referat „Bildende Kunst, Literatur und Neue Medien“ im Bereich Atelierverwaltung von Beate Riebesam beate.riebesam@stadt-koeln.de (montags/dienstags/freitags), Tel. 0221/221-23843.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung