Fest für Pflegeeltern Dank an Familien im Stadtbezirk Köln-Porz

Für die Pflegefamilien im Stadtbezirk Porz richtet die Stadt Köln am Freitag, 9. Juni 2017, in „Rolf‘s Streichelzoo“ in Porz-Zündorf ein Fest aus. Bei Getränken und Kuchen können sich die Eltern in gemütlicher Runde austauschen, für die Kinder werden zwei Rundgänge durch den Streichelzoo mit Besuch der Tiere in ihren Gehegen sowie Eselreiten angeboten. Zudem lädt eine große Wiese zum Fußballspielen und Toben ein. Mit dem Fest wird das hohe persönliche Engagement der Pflegefamilien gewürdigt und die Stadt Köln spricht ihnen ganz offiziell ihren Dank aus.

 

Im Bezirk Porz leben 61 Pflegekinder, die temporär oder auf Dauer in Vollzeitpflege sind. Aus ganz unterschiedlichen Gründen können sie nicht in ihrer eigenen Familie leben. Pflegefamilie sein, bedeutet, einem fremden Kind einen Platz und Struktur im eigenen zuhause zu geben, erfordert Verantwortung und großen Einsatz. Die Familien und ihre Schützlinge werden daher vom Pflegekinderdienst des Jugendamtes der Stadt Köln begleitet. Neben regelmäßigen intensiven Beratungsgesprächen stehen zahlreiche unterstützende Angebote zur Verfügung.

 

Im Kölner Stadtgebiet leben etwa 673 Kinder in 552 Pflegestellen, seit Oktober 2015 zudem 41 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Jugendalter in 38 Kölner Gastfamilien. Von den Pflegepersonen wird neben der Versorgung und Erziehung des Pflegekindes eine offene und vorurteilsfreie Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie und dem Jugendamt erwartet. Sie erhalten hierfür Leistungen für den Lebensunterhalt des Kindes sowie eine persönliche Anerkennung in Form eines Erziehungsbetrages.

 

Der Kölner Pflegekinderdienst möchte jedem Kind, das nicht in der eigenen Familie leben kann, eine Pflegefamilie anbieten können. Daher werden immer Menschen in vielfältigen Lebensformen gesucht, die bereit sind, einem Kind ein Zuhause in ihrer Familie zu geben. Interessenten wenden sich bitte an das Serviceteam des Pflegekinderdienstes, Rheingasse 11, 50676 Köln, Telefon 0221/221-24372.

 

Quelle: Stadt Köln, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung