Glamour im Hamburger Hafen – die Stars des ECHO JAZZ 2017 – hier die Bildgalerie
Preisträgerin Eva Kruse / Instrumentalistin des Jahres national Bass mit Laudator Max von Thun und Preisträger Diego Pinera / Instrumentalist des Jahres national Drums Verleihung des Echo Jazz auf dem Werftgelände von Blohm+Voss in Hamburg am 01.06.2017 Foto: BrauerPhotos / J.Reetz fuer SKODA

Glamour im Hamburger Hafen – die Stars des ECHO JAZZ 2017 – hier die Bildgalerie

Der achte ECHO JAZZ in Hamburg war international, lebhaft und sehr persönlich. Auf dem Werftgelände von Blohm+Voss gingen 23 Trophäen über die ECHO JAZZ-Bühne. Ob jung oder alt, Neueinsteiger oder alter Hase, aus Deutschland oder weiter Ferne – die Gewinner des Abends hatten alle eines gemeinsam: Ihre Begeisterung für den Jazz. Als offizieller Förderer sorgte SKODA bereits zum vierten Mal für eine komfortable Vorfahrt der Stars und Gäste am roten Teppich.

Glamour im Hamburger Hafen

Glamour im Hamburger Hafen

Auch in diesem Jahr ehrte die Deutsche Phono-Akademie wieder herausragende Jazztalente mit dem ECHO JAZZ. Über eine Trophäe durften sich unter anderem die Newcomerin Anna-Lena Schnabel, der Jazzpianist Michael Wollny sowie das herausragende Projekt in Erinnerung an das schwedische Ausnahmetrio „E.S.T. Symphony“ freuen. Der deutsche Saxophonist Klaus Doldinger bekam den Preis für das Lebenswerk überreicht. Die Jazzlegende ist besonders bekannt für die von ihm komponierte Titelmusik von „Das Boot“ und „Tatort“. „Take Me To The Alley“ von Gregory Porter erhielt als erfolgreichstes und meistverkauftes Album den Bestseller-Awards. Neben emotionalen Dankesreden fesselten die Live-Auftritte von Lucia Cadotsch sowie dem Pianisten Joachim Kühn zusammen mit dem Saxophonisten Émile Parisien das Publikum. Mitreißend wie immer: Klaus Doldinger mit seiner Band ,Passport’.

SKODA brachte die Stars zum ECHO JAZZ 2017

Zu der einzigartigen Kulisse auf dem Werftgelände von Blohm+Voss im Hamburger Hafen wurden nationale und internationale Künstler der Jazzszene in eleganten SKODA Limousinen chauffiert. Darunter auch das charmante Moderatorenduo des Abends: Neben Unterhaltungskünstler Götz Alsmann genoss erstmals auch der schwedische Comoderator Nils Landgren auf der Rückbank des VIP-Shuttles „die Ruhe vor dem Sturm“. Der Schwede begeisterte die Jazzkenner vor Ort nicht nur als Gastgeber, sondern auch als Posaunist der Band „Funk Unit“.

 

Nicht nur beim ECHO JAZZ, auch bei weiteren renommierten Veranstaltungen, wie dem ECHO KLASSIK, dem Filmfest Hamburg und den European Film Awards ist SKODA als offizieller Shuttlepartner unterwegs. Neben den Stars der Jazzszene wurden auch in diesem Jahr Musikbegeisterte als so genannte #skodastars am roten Teppich des ECHO JAZZ vorgefahren. Dabei machten nicht nur die nationalen und internationalen Gäste, sondern auch die eleganten SKODA SUPERB-Limousinen und -Kombis sowie der dynamische KODIAQ eine gute Figur.

 

Die Bildgalerie:

 

Text- und Bildquelle: Skoda Auto Deutschland GmbH, Bildrechte/Fotograf: Skoda Auto Deutschland GmbH/BrauerPhotos/J.Reetz für SKODA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung