Jugendfeuerwehr putzmunter – Feuerwehrnachwuchs hat sich an praktischem Umweltschutz beteiligt

Jugendfeuerwehr putzmunter – Feuerwehrnachwuchs hat sich an praktischem Umweltschutz beteiligt

Die Kinder und Jugendlichen des Umweltschutzdienstes der Freiwilligen Feuerwehr Köln haben sich dem Umweltschutz von einer anderen Seite gewidmet. Sie haben im Rahmen der Aktion „Kölle putzmunter“ Abfallbeutel, Handschuhe und Greifer zur Hand genommen und rund um den Herkulesberg in der Kölner Innenstadt Müll gesammelt. Bei der Sammlung kamen einige schwere Säcke Unrat zusammen. Von Papierresten über Klassiker wie Getränkedosen, Flaschen und Pappbecher bis hin zu Kleidung, einer Aktentasche und Teilen von Fahrrädern war alles dabei.

 

Üblicherweise stehen für den Feuerwehrnachwuchs des Umweltbereichs die aktive Brandbekämpfung oder Themen aus dem atomaren, biologischen und chemischen Aufgabenfeld auf dem Übungsplan. Die Jugendlichen lernen so beispielsweise den Umgang mit Messgeräten und das Ziehen von Boden-, Wasser- und Luftproben. Auch der Aufbau eines Dekontaminiationsplatzes gehört zu den Übungspraktiken. Insofern stand für die Kinder und Jugendlichen nun im Vordergrund, den Umweltschutz von der praktischen Seite kennenzulernen.

 

Der Umweltschutzdienst der Jugendfeuerwehr hat seine Einsatzgebiete in den Stadtbezirken Innenstadt, Ehrenfeld und Nippes. Mehrmals monatlich üben sie am Feuerwehrgerätehaus in der Osterather Straße in Köln-Bilderstöckchen. Das Team rund um den Jugendwart Timo Glawe sucht aktuell nach Verstärkung. Wer Interesse an der Arbeit der Jugendfeuerwehr im Umweltbereich hat, 10 bis 18 Jahre alt ist und in den Stadtbezirken Innenstadt, Ehrenfeld oder Nippes wohnt, kann sich gerne dort melden, Telefon 0221 / 177 354 92. Informationen gibt es auch auf der Internetseite www.usd-koeln.de.

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte: Stadt Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung