Köln trauert mit den Angehörigen der Opfer von Nizza
Bildrechte: Stadt Köln

Köln trauert mit den Angehörigen der Opfer von Nizza

OB Reker bekundet Solidarität – Trauerbeflaggung am Historischen Rathaus

 

Mit Entsetzen hat Oberbürgermeisterin Henriette Reker auf den Anschlag in der französischen Stadt Nizza in der Nacht zum Freitag, 15. Juli 2016, reagiert: „Der barbarische Anschlag von Nizza löst auch in unserer Stadt Trauer und Abscheu aus. Erneut mussten viele unschuldige Menschen, die völlig arg- und wehrlos waren, durch einen Amoklauf sterben. Viele weitere Menschen wurden verletzt. Wir denken an die Familien und Angehörigen der Opfer. Ich spreche ihnen im Namen aller Kölnerinnen und Kölner mein tiefes Mitgefühl aus. Ganz Köln trauert mit ihnen.

 

Erneut wurden unsere Werte durch einen brutalen und menschenverachtenden Anschlag angegriffen. Wir dürfen uns nicht durch Gewaltakte einschüchtern lassen, sondern werden immer wieder an die Menschlichkeit appellieren. Unsere Solidarität gilt unserem Nachbarland Frankreich und insbesondere allen Bürgerinnen und Bürgern von Nizza.“

 

Als Zeichen der Anteilnahme und Solidarität der Kölnerinnen und Kölner mit den Opfern wurde am Freitag, 15. Juli 2016, am Historischen Rathaus Trauerbeflaggung aufgezogen.

 

 

 

Text – und Bildquelle: Stadt Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung