„Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ am 15. Februar um 20:15 Uhr in Spielfilmlänge bei RTL

„Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ am 15. Februar um 20:15 Uhr in Spielfilmlänge bei RTL

Leon – Glaub nicht alles, was du siehst„, das dritte Spin-Off der Kultserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ von UFA Serial Drama, wird am 15. Februar um 20:15 Uhr als Spielfilm bei RTL ausgestrahlt und so kommen sowohl die GZSZ-Fans, als auch alle anderen Zuschauer:innen mit einer einmaligen und abgeschlossenen Story voll auf ihre Kosten. An diesem Abend feiern die GZSZ-Stars Susan Sideropoulos und Daniel Fehlow endlich ihr von allen Fans langersehntes gemeinsames Comeback im TV. Die zwei Serien-Lieblinge Deutschlands endlich nach über zehn Jahren wieder vereint auf den Fernseh-Bildschirmen! Im September und Oktober 2021 wurde dazu auf der Ostsee-Insel Rügen gedreht.

Christiane Ghosh, Executive Producerin RTL: „Die packende Geschichte von ‘Leon – Glaub nicht alles, was du siehst’ in Kombination mit dem Comeback von Susan Sideropoulos ist so groß, dass wir sie sowohl als achtteilige Streaming-Serie bei RTL+, als auch mit einer Event-Programmierung in Spielfilmlänge in der Primetime nach GZSZ bei RTL erzählen werden. Beide Formate folgen einer eigenen Dramaturgie. Wer am 15. Februar schon die Serie gesehen hat, sollte dennoch nicht auf den Spielfilm mit exklusiven Bonusszenen verzichten. Und wer mit dem Movie einsteigt, wird garantiert auch die Serie streamen wollen.“

Annette Herre, Produzentin UFA Serial Drama: „Dass RTL sich entschieden hat, die wunderbare Geschichte von ‘Leon – Glaub nicht alles, was du siehst’ als Spielfilm auch im Free-TV zu zeigen, freut uns sehr. Die große Fangemeinde von GZSZ kann am 15. Februar direkt im Anschluss an den abendlichen Seriengenuss die außergewöhnliche Geschichte mit ihren Lieblingen Daniel Fehlow und Susan Sideropoulos genießen. Große Gefühle, ein spannendes Geheimnis und tolle Ostseebilder – ein Abend bei RTL, der mitten ins Herz trifft!“

Susan Sideropoulos spielt in „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“, eine Doppelrolle: Verena Koch und neu Sarah Elsässer, geboren und aufgewachsen in Engelshoop, dem fiktiven Schauplatz der Serie. Die Figur der temperamentvollen Verena Koch war von Februar 2001 bis zu ihrem tragischen Tod im Sommer 2011 fester Bestandteil von GZSZ. Nun taucht auch diese wieder auf. Die Zuschauer:innen dürfen gespannt sein. Leon Moreno, ein bekanntes GZSZ-Gesicht und gespielt von Daniel Fehlow, wagt in diesem Spin-Off einen Neuanfang an der Ostsee.

Mit zum Cast gehören auch u. a. Frederic Heidorn, Kathrin Osterode, Adrian Spielbauer, Amelie Arndt, Arne-Carlos Böttcher, Carmela A. C. Bonomi, Tim Olrik Stöneberg, Joey Altmann.

„Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ ist eine Produktion der UFA Serial Drama für RTL und RTL+. Annette Herre ist die Produzentin, Producerin ist Claudia Danne. Headautorin ist Cecilia Malmström. Regie führte Klaus Knoesel. Executive Producerin seitens RTL ist Christiane Ghosh, die Redaktion liegt bei Christina Pachutzki. Der Spielfilm wird zudem in UHD HDR bei RTL UHD zu sehen sein. RTL UHD ist ein linearer Ultra-HD-Kanal von RTL Deutschland. Alle Infos zum Empfang und den Verbreitungspartnern finden Sie unter rtl-uhd.de.. Ab dem 31. Januar ist „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ als achtteilige Serie bereits als Box-Set auf RTL+ abrufbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: RTL, Fotocredit. RTL/Pascal Bünning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung