“Let’s Dance”: Ilka Bessin ist Publikumsliebling, Sabrina Setlur bezieht harsche Kritik von Llambi „Gnadenlos“ und Tijan Njie begeisterte mit seiner Performance nicht nur die Zuschauer

“Let’s Dance”: Ilka Bessin ist Publikumsliebling, Sabrina Setlur bezieht harsche Kritik von Llambi „Gnadenlos“ und Tijan Njie begeisterte mit seiner Performance nicht nur die Zuschauer

Freitag war der Auftakt zur großen Abendshow “Let’s Dance” moderiert von Victoria Swarovski und Daniel Hartwich. Nach dem starken Auftakt der großen Kennenlernshow ging Deutschlands Tanzshow am Freitag live bei RTL mit der ersten regulären “Let´s Dance”-Folge weiter. Die Paarungen standen fest und die 14 Stars und Profitänzer mussten jetzt alles geben. Es wurde ernst, denn an diesem Abend musst der erste Star die Show bereits verlassen.

Sabrina Setlur und Nikita Kuzmin tanzen Wiener Walzer.

Sabrina Setlur wird abgewatscht

Gleich zu Anfang haute Joachim Llambi sein gnadenloses Juryurteil über Rapperin Sabrina Setlur raus. Der Walzer mit ihrem Partner Nikita war dem 55-jährigen Juror nur einen Punkt wert. „Ich habe das gegeben, was der Tanz wert war“, erklärt er emotionslos wie immer, als ihn das Publikum ausbuhte. „Es war kein Versuch, es war gar nichts. Ich habe nichts vom Wiener Walzer gesehen.“ Sabrina Setlur nahm die Kritik hin und sah sie als berechtigt an. Sie hat ein Problem mit körperlicher Nähe, was nicht sehr hilfreich in dieser Show sein dürfte.

Ilka Bessin und Erich Klann tanzen Wiener Walzer.

Ilka Bessin war gerührt als der Walzer erklang

Ilka Bessin, im roten, engen Glitzerkleid tanzte den Walzer mit Erich Klann und war ganz gerührt, weil da viele Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit hochkamen. Juror Jorge Gonzalez, 52, wertete: „Ja, sie kann sexy“, was von Ilka kurz und knapp mit: „Wer sagt, dass ich das nicht kann?“ kommentiert wurde. Dass sie aufgrund ihrer Körperfülle nicht alle Verrenkungen mitmachen kann, war wohl allen schon vor der Show klar. Aber Ilka ist unterhaltsam mit ihrer Schlagfertigkeit. Man darf hoffen, dass sie noch lange in der Show bleiben kann. Steffi Jones hingegen tanzte ihren Quickstep  wie eine Fußballspielerin, was sie auch ist. Das gehört allerdings nicht in die Show. Zum Schluss sollte sich das auch rächen.

Die Jury: Jorge González (l.), Motsi Mabuse und Joachim Llambi.

Chefjuror Joachim Llambi in Höchstform

Auch Schauspieler Martin Klempnow bekommt für seine Tanzperformance nur einen Punkt vom Joachim Llambi. „Der Takt ist eine wichtige Sache bei Tanzen“, erklärt er. „Aber untenherum war Totentanz.“ Das hatte gesessen. Llambi war an diesem Abend wirklich gnadenlos, aber er hatte leider auch recht. Viele prominente Teilnehmerinnen und Teilnehmer hätten sich die Show vielleicht sparen sollen. Denn wenn so gar kein Talent vorhanden ist, kann man auch keine Lobeshymnen erwarten.

Laura Müller und Christian Polanc tanzen Cha Cha Cha.

Laura Müller brachte einen holprigen Cha-Cha-Cha

Laura Müller, 19, erst jüngst von der unbekannten Schülerin zum Playboy Nackedei avanciert, will zeigen, wie sie wirklich ist. Freund Michael Wendler begleitet sie überall hin und lässt sie nicht aus den Augen. „Ich kann gar nicht viel machen,“ musste er einsehen. Laura holperte den Cha-Cha-Cha runter und das war‘s. Llambi wertete kurz, knapp, aber gerecht: „Scheißegal, ob du gut aussiehst, du musst gut tanzen.“

 

Tijan Njie und Kathrin Menzinger tanzen Tango.

Tijan Njie brachte den Saal zum Kochen und Motzi Mabuse flippte aus

Der schöne Schauspieler Tijan Njie, 28, mit Profitänzerin Kathrin brachte den Saal mit seinem Tango zum Kochen und Motzi Mabuse flippe völlig aus. Sie konnte gar nicht aufhören den jungen Schauspieler zu loben. Er ist zweifelsfrei einer der großen Talente in der Show. Ebenso Artistin Lili Paul-Roncalli, 21, mit ihrem Tanzpartner Massimo, die ebenfalls eine perfekte Tanzshow ablieferten und dementsprechend mit einer hohen Punktzahl und Publikums Voting bewertet wurden.

 

Steffi Jones und Robert Beitsch scheiden aus.

Blamage für Steffi Jones

Am Ende gab es je 27 Punkte und gute Aussichten auf dem Gesamtsieg. Für die sympathische, aber leider talentfreie Steffi Jones war die Show gestern zu Ende. Die Zuschauer wählten sie raus. Allerdings war das Voting sehr knapp. Es hätte auch die ebenso untalentierte Sabrina Setlur treffen können. Sie hatte noch mal Glück und kann sich nächste Woche noch einmal beweisen oder auch nicht.

Durchschnittlich 4.61 Millionen Zuschauer schauten „Let’s Dance“, insgesamt schalten sogar 10,17 Millionen ein

Bildgalerie:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text: Martina Uckermann, Quelle: RTL, Fotocredit: Stefan Gregorowius/TV NOW, https://www.tvnow.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung