Neu im Kino: BLUE STORY – GANGS OF LONDON

Neu im Kino: BLUE STORY – GANGS OF LONDON

BLUE STORY – GANGS OF LONDON erzählt die tragische Geschichte einer Freundschaft zweier Jungen, die am Phänomen der „Postcode Wars“ zerbricht. Die sogenannten Postleitzahlenkriege sind Kämpfe zwischen Jugendgangs aus benachbarten Stadtvierteln in London, die an Brutalität ihresgleichen suchen und am Ende nur Opfer kennen. Andrew Onwubolu, bekannt als Rapper Rapman, hat den dramatischen Stoff – „inspiriert von wahren Begebenheiten“ seines eigenen Lebens – für die große Leinwand inszeniert. Rapman selbst sieht BLUE STORY – GANGS OF LONDON als einen Film, in dem es „um Liebe, nicht um Gewalt“ geht. Das leidenschaftliche und für zahlreiche Awards nominierte Crime-Drama über zwei rivalisierende Gangs kommt in Deutschland am 25. Juni 2020 in die Kinos.

Zum Film:
Die besten Freunde Timmy (Stephen Odubola) und Marco (Micheal Ward) besuchen die gleiche Highschool in Peckham, leben aber in benachbarten Londoner Stadtbezirken. Als Marco von einem von Timmys Grundschulfreunden zusammengeschlagen wird, nimmt ihre Freundschaft ein jähes Ende. Auch Timmys Freundin Leah (Karla-Simone Spence) hat darunter zu leiden. Nachdem die beiden Jungen ihren jeweiligen Gangs Treue geschworen und sich zur Gewalt bekannt haben, werden sie in einem brutalen Bandenkrieg zu Todfeinden. Auf den rivalisierenden Seiten einer nicht enden wollenden Gewaltspirale der sogenannten Postleitzahlenkriege gibt es am Ende keine Gewinner, sondern nur Opfer.

Regie führte der in London lebende Andrew Onwubolu, bekannt als Rapper Rapman (YouTube-Serie „Shiro’s Story“). Das Jugenddrama, für das der Regisseur auch das Drehbuch lieferte, ist von persönlichen Erfahrungen und Aspekten seiner Kindheit geprägt und zudem die Adaption seiner gleichnamigen YouTube-Serie für die große Leinwand. In den Hauptrollen spielen Newcomer Stephen Odubola als Timmy – ein schüchterner, kluger und etwas naiver Junge aus Deptford, der in Peckham zur Schule geht – und Michael Ward (Netflix’ „Top Boy“ , BBCs „The A List“) als Marco – ein charismatisches, smartes Straßenkind aus dem südlichen Londoner Vorort Peckham selbst. Für seine Rolle in BLUE STORY wurde Ward mit dem BAFTA-Award als bester Nachwuchsdarsteller 2020 ausgezeichnet. Zum weiteren Cast des Films gehören Khali Best („EastEnders“) als Killy und Karla-Simone Spence („Gold Digger’s“) als Leah. Die Filmmusik komponierte Jonathon Deering.

Der Trailer:

BLUE STORY – GANGS OF LONDON | OFFIZIELLER TRAILER | Paramount Pictures Germany

Durch das Starten des Videos wird eine Verbindung zu Youtube aufgebaut, wodurch persönliche Daten übertragen werden. Mehr Infos unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

 

Kinostart: 25.  Juni 2020

Im Verleih der Paramount Pictures Germany GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Paramount Pictures Germany GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung