Oberbürgermeisterin Henriette Reker kondoliert Hinterbliebenen

 

Nach dem Tod des ehemaligen Außenministers und Vizekanzlers Dr. Guido Westerwelle am Freitag, 18. März 2016, hat Oberbürgermeisterin Henriette Reker in einem Brief an seinen Mann Michael Mronz im Namen der Stadt, aber auch ganz persönlich ihr Beileid zum Ausdruck gebracht. Hier ein Auszug:

 

„Mit Guido Westerwelle verliert Köln einen hochgeschätzten Mitbürger, der sich in vielfältiger Weise um unser Land verdient gemacht hat. Viele Menschen haben Guido Westerwelle und seine Arbeit sehr geschätzt. Am Ende haben ihn viele bewundert. So auch ich.

 

Wir trauern um einen aufrechten Demokraten, um einen engagierten Politiker, um einen Menschen mit viel Herz, der in vielerlei Hinsicht ein Vorbild war – nicht zuletzt im Hinblick auf seinen Lebensmut und seinen Kampfgeist gegenüber seiner schlimmen Erkrankung. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.“

 

In der Piazzetta des Historischen Rathauses liegt ein Kondolenzbuch aus, in das sich Oberbürgermeisterin Henriette Reker auch eingetragen hat. Bis zur Beisetzung können sich Bürgerinnen und Bürger an Werktagen zwischen 8 und 18 Uhr ebenfalls eintragen.

 

Text – Bildquelle: Stadt Köln