Offenen Deutschen Meisterschaften der Frauen- und Männerpaare. Miriam Meister und Angela Pikarski sind wieder Kombinationsmeisterinnen

Offenen Deutschen Meisterschaften der Frauen- und Männerpaare. Miriam Meister und Angela Pikarski sind wieder Kombinationsmeisterinnen

Am vergangenen Wochenende, dem bisher heißesten Wochenende in diesem Jahr, fanden im Clubheim des TSC Mondial e.V. Köln die Internationalen Offenen Deutschen Meisterschaften der Frauen- und Männerpaare in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen statt. Bedingt durch Corona blieben dem Verein nur knapp viereinhalb Monate um zum ersten Mal in der Clubgeschichte eine Deutsche Meisterschaft auszurichten. Am Freitag gingen als erstes die Frauen 40+ Latein und die Männer 40+ an den Start. Nach General Look, Sichtungsrunde, Präsentationsrunde und Finale standen dann die ersten Deutschen Meister*innen fest: Dorothea Arning und Almut Freund aus Berlin gewannen die Lateinkonkurrenz der Frauen, Andreas Gußmann-Kort und Gerd Rücker durften den Titel mit nach Frankfurt nehmen. Am Nachmittag war dann die Zeit der Altersklassen 16+ Frauen Standard und Männer Latein. Beide Titel blieben in Nordrhein-Westfalen: Michael Bartsch und Andy Jekel aus Aachen wurden erneut Deutsche Meister in den lateinamerikanischen Tänzen, Diana Kleingarn und Claudia Reger von den Swinging Sisters Köln siegten in den Standardtänzen. Das Paar vom gastgebenden Club TSC Mondial, Miriam Meister und Angela Pikarski konnten sich um einen Platz zum Vorjahr verbessern und die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Am Samstag, dem bisher heißesten Tag im Jahr, starteten die Meisterschaften wieder mit dem Block der Senioren: die Frauen 40+ tanzten dieses Mal um den Titel in den Standardtänzen, die Männer 40+ in Latein. Der Titel in den Standardtänzen ging in diesem Jahr nach München, Susanne Scheuböck und Sibylle Schug durften sich über die Goldmedaille freuen. Die Freude bei Thomas Bensch und Simone Biagini aus Berlin war groß als sie als Sieger in den Lateintänzen aufgerufen wurden. Im Anschluss an die Seniorenturniere folgten wieder die Hauptgruppen. Der TSC Mondial hatte die Finalrunden der Deutschen Meisterschaften in eine Abendveranstaltung mit einem „Tanz für alle“ eingebettet um den Paaren eine würdige Umgebung für ihre Meisterschaft zu schaffen. Im ausverkauften Clubheim wurden am späteren Abend die Sieger in den Standardtänzen Männer 16+ gefeiert. Die Gewinner des Turniers Rafal Chmiela und Grzegorz Dyrda kamen aus Polen, weswegen der Titel des Deutschen Meisters dann an die zweitplatzierten Frankfurter, Michael Durchholz und Matthias Neuer ging. In den Lateintänzen der Frauen 16+ blieb der Titel in Köln. Die neue Paarkombination Magdalena Bauchmüller und Marina Hüls vom TTC Rot-Gold Köln nahmen die Goldmedaillen mit auf die andere Rheinseite. Das hochklassig besetzte, internationale Wertungsgericht sah ein dänisches Paar auf dem zweiten Platz in diesem Turnier, wodurch die Drittplatzierten Miriam Meister und Angela Pikarski, TSC Mondial Köln, sich nun Deutsche Vizemeisterinnen nennen dürfen und mit Silber geehrt wurden. Zum Abschluss wurden aus den Ergebnissen der Einzelturniere noch die Titel in der Kombination errechnet: Deutsche Meister*innen Kombination wurden Dorothea Arning und Almut Freund (Berlin, Frauen 40+), Thomas Bensch und Simone  Biagini (Berlin, Männer 40+), Andreas Gußmann-Kort und Gerd Rücker (Frankfurt, Männer 16+) und Miriam Meister und Angela Pikarski (TSC Mondial Köln, Frauen 16+), die sich besonders darüber freuten den Titel wieder nach Köln zurückgeholt zu haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: TSC Mondial Köln/Isabel Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung