Orchideen verbreiten Schönheit und Harmonie

Orchideen verbreiten Schönheit und Harmonie

Positive Energie im Haus mit der Feng Shui Meisterin Orchidee

 

In asiatischen Kulturen ist sie eine der wichtigsten Blumen und ein beliebtes Symbol für die harmonische Raumgestaltung: die Orchidee. Es bedarf nur wenige Handgriffe, um mit ihr einen prachtvollen Strauß zu binden, der nach Feng Shui sogar positive Energie in die eigenen vier Wände bringt. Alternativ kommen Orchideenblüten im Ikebana-Stil als Gesteck wirkungsvoll zur Geltung.

 

Mit über 30.000 natürlichen Arten zeigt die Orchidee eine außergewöhnliche Variation in Blütenformen und Farben. In vielen Kulturen wurde sie zu einem wichtigen Symbol, denn sie kommt auf jedem Kontinent dieser Erde in der Natur vor. Vor allem jedoch im asiatischen Raum ist sie als Wahrzeichen für Harmonie ein fester Bestandteil ritueller Blumenkunst.

 

In der traditionellen Feng Shui Lehre werden der Orchidee die Eigenschaften der Fülle, Fruchtbarkeit und Schönheit zugeschrieben. Die ursprünglich chinesische Lehre zielt darauf ab, den Menschen und seine Umwelt zu harmonisieren und in Einklang zu bringen. Frische Blumen sind dabei ein wichtiges Element. Ein Strauß Orchideen sieht daher nicht nur wunderschön aus, sondern wirkt auch positiv auf den Fluss der Lebensenergie im Haus. Eine große Steinvase mit Ornamenten betont den Bezug zur fernöstlichen Kultur.

 

Auch die Japaner setzen traditionell auf Blumen wie die Orchidee, um positive Energien ins Haus zu bringen. Ein kunstvolles Blumengesteck mit Orchideen wird von dem Ikebana-Stil inspiriert und ist eine schöne Alternative zum klassischen Strauß. In der strengen Ikebana-Tradition wird das Wechselspiel zwischen Form, Jahreszeiten und Richtungslinien über Jahre von einem Meister erlernt. Einsteiger sollten sich trotz der strengen Regeln vor allem den Spaß am Ausprobieren nicht nehmen lassen.

 

Blumengestecke, die mehrere Orchideen-Arten miteinander vereinen, laden den Betrachter zum Verweilen und Entdecken ein. Kleine und große Blütenstränge werden in einem Steckschwamm arrangiert. Der Blick des Betrachters kann zum Beispiel auf ein zentrales Blumenelement gelenkt werden, in dem größere Blüten dies optisch einrahmen. Die bekannteste Orchideen-Art ist die Phalaenopsis, die sowohl Züchtungen mit zarten Minis, als auch handtellergroße Blüten zu bieten hat. Ausgefallenere Formen bieten zum Beispiel Sorten wie Cattleya, Cymbidium, Dendrobium, Vanda oder Miltonia.

 

Weitere Informationen zur Orchidee gibt es unter Tollwasblumenmachen.de und auf www.facebook.com/wasblumenmachen.

 

Text- und Bildquelle: Blumenbüro

Bildrechte/Fotograf: Blumenbüro/Blumenbüro Holland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung