Promi Big Brother: Putzdienst der Mädels für die Jungs im heißen Outfit!

Promi Big Brother: Putzdienst der Mädels für die Jungs im heißen Outfit!

Promi Big Brother: Putzdienst für die Mädels im heißen Outfit!

 

Tag11_Duell_Sieger6

Im “Promi Big Brother“-Haus“ genossen Désirée Nick, JJ, Nina Kristin und Sarah Nowak nach gewonnener Challenge von Nina Kristin ihr Leben im Luxus. Doch das passte den anderen Bewohnern im Keller so gar nicht. Menowin Fröhlich, Nino de Angelo und David Odonkor, erklärten den Luxusgirls den Krieg. Désirée Nick und ihre Girls ahnten da noch nicht, dass bald Schluß mit Luxus sein würde und schwelgten und schlemmten weiterhin im Luxusbereich. Aber die Jungs sollten ihre Chance erhalten, indem sie beim “Dinner for One“ Burger und Bier erspielen konnten.

 

Tag11_Nino Ober10

Tag11_Nino Ober4

Nino de Angelo machte eine gute Figur als Butler

Den Anfang machte Nino de Angelo. Als Butler – in kompletter Butler-Montur musste er die Damen bestmöglich bedienen, was sicher nicht einfach war, den hohen Ansprüchen von Désirée Nick gerecht zu werden. So kam es auch, dass sie die harte Chefin spielte und den armen Nino von einer Aufgabe zur nächsten scheuchte.

Tag12_David Wäscheklammer2

Tag12_Menowin Wäscheklammer2

Währenddessen vergnügten sich David Odonkor und Menowin Fröhlich mit ihrem geliebten „Schnick, Schnack, Schnuck Spiel“ und als Strafe gabs für den Verlierer Wäscheklammern ins Gesicht.

 

Tag11_david stripped5

 

Tag11_david stripped4

Tag11_David5

David Odonkors Stripp machte die Nick heiß!

Anschließen musste David Odonkor – nur bekleidet im knappen Lendenschurz – einen bühnenreifen Stripp hinlegen und das ausgerechnet vor Désirée Nick. Lasziv schlich er um die Diva, die ihre Chance als erklärter „Fan“ des Fußballstars nutzte und grabschte mal hier und mal da. Anschließend gab es Applaus. Die Girls – allen voran Désirée Nick – waren mit seiner Show zufrieden. Anschließend wurde gevotet und die Jungs immer Keller fieberten schon nach Burger und Bier. Aber die Nick machte allen einen Strich durch die Rechnung, indem sie und ihre Mädels nur David Odonkors Stripp zu schätzen wussten. An Nino de Angelos Leistung ließ Désirée Nick kein gutes Haar und das sollte noch zum Eklat führen. Also war es nix mit Burgern, sondern es gab nur ein paar Dosen Bier, was die Kellerjungs mächtig verärgerte.

Tag11_Duell_Sarah3

Tag11_Duell_Sieger2

Tag11_Duell_Sieger5

Sarah Nowak verlor knapp nach einer Minute

Die Männer im Keller machten via Telefon den Luxusgirls eine klare Kampfansage: “Wir setzen euch morgen auf Diät!“ Beim Live-Duell ging es wieder um einen Bereichwechsel. Luxus-Bewohnerin Sarah Nowak trat gegen Nino de Angelo an. Im Ganzkörper-Anzug mussten die Duellanten festgeklebte Plastikdonuts vom Anzug abschütteln. Sarah Nowak verlor knapp nach einer Minute mit fünf zu vier Donuts gegen Nino de Angelo. Damit durften die Männer aus dem Keller wieder zurück in den Luxusbereich und Sarah Nowak musste wohl oder übel mit den restlichen Luxusdamen zurück in den Kellerbereich.

 

Tag13_Tanzen_Sarah_Bunny oben4

Revanche: Putzdienst und heißer Tanz für die Männer

„Die Herrschaften haben nach mir gerufen, was kann ich für Sie tun?“ Désirée Nick ist von Big Brother zum Hausmädchen für die Luxusbewohner verdonnert worden. Nino wittert DIE Chance, sich für die gestrige Butler-Schmach zu rächen: „Die Kaffeemaschine müsste entleert werden und der Toaster ist auch sehr voll mit Fett. Und erst bitte die Kaffeemaschine säubern und dann den Boden.“ Mit Eisesmiene macht sich Désirée ans Werk, putzt am Ende auf den Knien den Küchenboden. Die Herren sind mit dem Putz – Ergebnis sehr zufrieden.

 

Tag13_Nick auf den Knien3

Tag13_Tanzen_JJ4

Tag13_Tanzen_Sarah_Bunny oben8

David war’s peinlich, Menowin hat mitgespielt und das Arschloch vom Dienst war natürlich wer? Nino!

Désirées Fazit: „David war’s peinlich, Menowin hat mitgespielt und das Arschloch vom Dienst war natürlich wer? Nino!“ Und noch ein Dienst steht für die Kellerkinder an: mit heißen Kostümen sollen alle in der Luxusetage für gute Stimmung zu sorgen. Nur Sarah als Bunny verkleidet und „JJ“ im sexy Korsagenkleid trauen sich. Mit Erfolg: Als Belohnung für die geglückten Einsätze gibt es in der Nacht Sushi und eine Runde Piccolöchen.

Show12_Voting3

Show12_Voting

Nina Kristin musste gehen

Bei der Nominierung durften alle sieben Bewohner jeweils zwei Stimmen verteilen. Nach der Abgabe führte Nino die Abschussliste mit den meisten Stimmen an – er durfte sich dann auch einen direkten Gegner für das Voting aussuchen. Nino de Angelo entschied sich für Nina Kristin. Diesmal aber lief das Exit-Voting über 24 Stunden bis Mittwochabend in der Live-Show von Promi Big Brother. Da wurde dann die Entscheidung der Zuschauer bekanntgegeben und Nina Kristin musste gehen. Wer zieht ins Halbfinale ein? Über 24 Stunden lang hatten die Zuschauer die Wahl zwischen Nino und Nina Kristin. Am Ende konnte sich der Schlagerstar gegen das It-Girl durchsetzen: Während Nino und seine Jungs zurück nach „Oben“ durften, musste Nina Kristin auf der Stelle ausziehen.

 

Tag11_Nick kommandiert2

Nina Kristin: „Désirée wird niemals meine Freundin!“

Für sie ist „Promi Big Brother“ zwei Tage vor dem Finale zu Ende. „Ich habe heute damit gerechnet, rauszufliegen“, so Nina Kristin nach ihrem Auszug. „Ich war zum vierten Mal nominiert und ich wusste, dass ich gegen Nino de Angelo keine Chance habe. “Und was sagt das It-Girl nach ihrer Zeit im Haus zum Zwist mit Désirée Nick? „Désirée wird niemals meine Freundin, aber wir haben uns arrangiert.“ Hervorragend und immer auf den Punkt genau, sind die verbalen Pfeilspitzen von Cindy aus Marzahn. Morgen ist das Finale und als Anwärter auf den Sieg werden im Moment Menowin Fröhlich, David Odonkor und Désirée Nick heiß gehandelt. Man darf gespannt sein!

 

Tag11_Mädels Keller

Promi Big Brother“: SAT.1 mit 20,0 Prozent Marktanteil am Mittwochabend Unterföhring, 27.August 2015. Am Mittwochabend sahen herausragende 20,0 Prozent der 14 – bis 49 – jährigen Zuschauer u.a. das Ergebnis des 24-stündigen Exit-Votings in der Live-Show. Damit erzielte die 13. Ausgabe von „Promi Big Brother“ einen neuen Bestwert. Am späten Mittwochabend dominierte SAT.1 damit erneut klar die Late Prime und war Marktführer.

 

Text – und Bildquelle: Sat1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung