Sonnenallergie vermeiden – und behandeln

Sonnenallergie vermeiden – und behandeln

Nach einem Sonnenbad tauchen an Armen oder Dekolleté Quaddeln auf der Haut auf und es juckt. Die “polymorphe Lichtdermatose” ist die häufigste Lichterkrankung, schreibt der “Diabetes Ratgeber” in seiner aktuellen Ausgabe. Die Beschwerden entstehen dabei durch eine komplexe Immunreaktion der Haut.

Nur kurz in die Sonne

Um ihr vorzubeugen, empfiehlt Apothekerin Carola Bley aus Dormagen zunächst immer nur kurz in die Sonne zu gehen und die Zeit nur langsam zu steigern. Unbedeckte Hautstellen sollten mit Sonnenprodukten geschützt werden. Diese sollten das gesamte UV-Spektrum umfassen und frei von Auslösern wie Fetten, Emulgatoren oder Parfüm sein. Geeignete Mittel enthalten Juckreiz- sowie entzündungshemmende Inhaltsstoffe.

Fettfreie Lotionen helfen

Juckreiz und Ausschlag lindern feuchtkalte Wickel, zum Beispiel mit grünem Tee aus der Apotheke. Dort sind auch fettfreie kühlende Lotionen oder spezielle Kortisonpräparate erhältlich.

 

 

 

 

 

 

Quelle: Diabetes Ratgeber, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung