Einen Nachmittag die Sorgen vergessen und einfach Spaß und Freude haben. Unter diesem Motto präsentierten die beiden Tanzgruppen der K.G. Alt-Köllen vun 1883 e.V., die Kölschen Harlequins ihre Tänze für die aktuelle Session im Pfarrsaal St. Pius. Bei „Familich un Fründe“ ist der Titel Programm. Alles wird von den Harlequins und ihren Eltern selbst organisiert. Dekoration, Essen und Getränke wurden liebevoll für die zahlreich erschienen Familienmitglieder, Freunde und natürlich auch KG Mitglieder vorbereitet.
Die Stimmung im Saal und unter den Harlequins selbst war hervorragend und der Kommandant Kai Maiwald beschrieb es in seiner Eröffnungsrede so „Selbst oder gerade in der Corona Zeit sind wir nicht nur mehr Tänzerinnen und Tänzer geworden, sondern wir sind auch näher zusammengerückt. Wir alle haben gemerkt, dass wir diese Zeit  nur miteinander und gemeinsam gestärkt mit unserer KG überstehen konnten“. Beide Tanzgruppen stellten dann auch unter Beweis, dass sie die Zeit gut genutzt haben. Knapp 60 Tänzerinnen und Tänzer waren in Bestform und man merkte ihnen die Freude und den Spaß an, endlich wieder zeigen zu können was ihr monatelanges Training gebracht hat
Bildgalerie
Stephan Degueldre, Präsident, Literat und stolzer Vater einer der Tänzerinnen war sichtlich bewegt und gerührt als er sich bei allen Beteiligten im Namen der KG bedankte. Ganz besonders bedankte er sich bei dem Trainerteam Ines Autermann, Gabi Autermann, Dominik Weger und dem Tanzgruppenleiter Denis Autermann für die hervorragende  Teamarbeit, bei den Kommandanten Kai Maiwald, Joline Lüdemann und Angela Degueldere sowie bei dem Elternrat Maja Lima, Thomas Herwig, Jennifer Lüdemann und seiner Ehefrau Brigitte Degueldre, die neben der Organsiation auch die „Mutter der Harlequins“ genannt wird. Als kleines Dankeschön der KG gab es dann noch einen musikalischen Auftritt der Gruppe Tacheles, der den Saal zum toben brachte.
Da die Vertreter des Festkomitees Kölner Karneval leider kurzfristig absagen mussten, nahm der Präsident nicht nur die vereinsinternen Ehrungen vor, sondern auch die ganz besonderen FK Ehrungen.  Bei den Kindern wurden Annabell Herwig und Lara Leonhard mit FK Bronze ausgezeichnet. Bei den Großen gab es vereinsinterne Ehrungen in Bronze für Kristina Gloerfeld, Nadine Wollert und Nico Ottersbach, Silber für Lisa Keller und Lena Kurth und als höchste Auszeichnung Gold für Juliane Renn. Zusätzlich gab es dann von der Bühne noch ein Geburtstagsständchen für die Tänzerin Juliane Renn und das KG Mitglied Klaus Haack, die beide an diesem Sonntag Geburtstag hatten.
Insgesamt war es ein wunderschöner Nachmittag der zu Herzen ging und alle waren sich sicher, dass die Harlequins für die aktuell schon 70 anstehenden Auftritte bestens gerüstet sind. Alle brennen darauf mit Spaß und Freude auf den Bühnen in und um Köln ihre Zuschauer zu begeistern und mitzureißen.
Text – und Bildquelle: K.G. Alt-Köllen vun 1883 e.V.