Warum Bauklötze das beste Spielzeug sind.

Warum Bauklötze das beste Spielzeug sind.

Alle Jahre wieder stehen Eltern, Großeltern und Verwandte vor der Frage: Welches Spielzeug soll ich den Kleinen nur kaufen? Die Auswahl ist riesig, die Entscheidung fällt schwer. Da buhlen im Regal bereits Handys und Tablets, Boote mit Leuchtknöpfen, seltsame Figuren aus dem neuesten Animationsfilm oder quietschbunte Tretautos – oft auch geräuschvoll – um unsere Aufmerksamkeit. Dabei geht es den Kids wie uns: Sie sind von alledem einfach überfordert.

Warum also nicht zu etwas greifen, was ihre Entwicklung fördert und jahrelangen Spielspaß bringt, statt bald verschmäht in der Ecke zu landen? Die klassischen Bauklötze zum Beispiel, die schon unsere Großeltern kannten und auch heute noch beliebt sind. Aus gutem Grund: Bauklötze sind eines der vielseitigsten Spielzeuge, die es gibt. Über das Verstehenlernen von wichtigen naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten hinaus, unterstützen sie die emotionale Entwicklung, fördern Kreativität und räumliches Denken.

Hier sind sechs Argumente für den Griff zur Kiste:

1. Technische und naturwissenschaftliche Grundlagen werden erlernt
Beim Spiel mit den Klassikern lernen Kinder Lösungen für Probleme zu entwickeln, schnell Fehler zu beheben und ein Verständnis von Struktur, Schwerkraft und Höhe zu entwickeln.

2. Sprachentwicklung wird gefördert
Was hat das Bauen von Türmen und Toren mit der Sprachentwicklung zu tun? Nun, einiges. Das kreative Spiel fördert die mündliche Ausdrucksfähigkeit. Gerne berichten die Kids, was sie da gerade so alles Tolles erschaffen haben.

3. Feinmotorik und Hand-Auge-Koordination werden entwickelt
Klötze übereinander stapeln, einen wackeligen Turm stabilisieren – damit üben die Minis ihre Feinmotorik als auch ihre Hand-Auge-Koordination. Meisterhaft!

The Block Set

4. Mathe-Grundlagen lassen sich spielerisch vermitteln
Mustererkennung, Symmetrie, Brüche und lineare Messung – alles Elemente der Mathematik – werden beim Spiel mit Klötzen gefördert Auch das Zählen lässt sich so gut üben und die Verbindung zwischen dem Wort „Eins“ und der Menge „Eins” herstellen.

5. Die soziale und emotionale Entwicklung werden gefördert
Wenn Kinder zusammen mit anderen die Bauklötze stapeln, üben sie wichtige soziale und emotionale Fähigkeiten wie zusammenzuarbeiten, gemeinsam Probleme zu lösen, sich abzuwechseln, zu teilen und sich zu behaupten.

6. Die Fantasie und Kreativität wird angeregt
Mit Bauklötzen können Kinder ihre eigene Welt erschaffen – einen Stall, ein Puppenbett oder einen Aussichtsturm – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Auch lassen sich die Formen prima mit anderem Spielzeug kombinieren.

Das geht je nach Alter:

16 bis 18 Monate: Drei Klötze stapeln
Früh übt sich: Im zarten Alter von 16 bis 18 Monaten schaffen es die Kleinen schon einen Turm aus drei Klötzen zu bauen. Das ist gar nicht so einfach. Schließlich müssen die Klötze übereinander ausgerichtet und zum richtigen Zeitpunkt wieder losgelassen werden.

18 bis 22 Monate: Sechs Klötze stapeln
Wenig später bekommen die Minis ihren ersten Höhenflug und schaffen es schon, sechs Klötze zu stapeln. Jetzt macht es auch besonders Spaß, mit ihnen zusammen einen Turm zu bauen – und ihn anschließend gemeinsam wieder umzustoßen.

23 bis 26 Monate: Bauklötze aneinanderreihen
Wenn das Kind circa zwei Jahre ist, ist es soweit um das Ausrichten der Klötze in einer Reihe zu üben. Dazu am besten ein schöne Linie vorlegen, die der Nachwuchs nachbauen kann. Eine Übung in Präzision und Geduld – für beide Seiten.

Ab 3 Jahre: Kreatives Spiel

Nun beginnt die Epoche der Baumeisterinnen und Baumeister. Das Spiel mit den Klötzen wird kreativer und einfallsreicher. Die Kids bauen Brücken, Torbögen, Tunnel und aufwändigere Strukturen. Als wenn das nicht genug ist, um die Eltern ins Staunen zu versetzen, fangen sie nun auch an, die Formen zu sortieren und Straßen, Wege und Muster zu erstellen. Und: Die Kleinen werden ausgiebig über ihr Tun berichten.

The Block Set – Die Neuerfindung des Klassikers
The Block Set
Block Set Girl

Seit November gibt es ausgewählte Produkte von Lovevery aus den USA endlich auch bei uns. Dabei ist auch ein durchdachtes, stylishes Set von Bauklötzen – das Block Set, das in diesem Jahr zudem den Designpreis red dot gewann. 70 Teile in 18 Formen für mehr als 20 verschiedene entwicklungsstufengerechte Aktivitäten in wunderschönen Farben. Es wird zusammen mit einem von Experten entwickelten Spielanleitung mit vielen Ideen und Hintergrundinformationen geliefert. Aus nachhaltig gewonnenem FSC-zertifiziertem Holz mit wasserbasierten, schadstofffreien Farben und Beschichtungen.

Damit können Kinder u.a. Formen und Farben sortieren, in die Höhe bauen, Trommeln, mit Magneten experimentieren, Buchstaben und Dominospur legen, Perlen auffädeln, Hürden und ganze Städte aufbauen.

Viele Bestandteile, die in anderen Bauklotzsets nicht zu finden sind:

Formensortierer für Formverständnis
Perleneinfädler für die Feinmotorik
Rollrampe um Physik-Konzepte auszutesten
Aufbewahrung je nach Wahl in einer Holzbox, die als Auto-Anhänger umfunktioniert werden kann oder im Beutel aus Bio-Baumwolle
Alter: 18 bis 48+ Monate
Preis: 100 Euro

Erhältlich im Lovevery-Onlineshop sowie bei Amazon

Text – und Bildquelle: Lovevery Pressebüro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung