Köln ist für verschiedene Dinge bekannt, wie unter anderem den Kölner Dom und den Karneval. Aber auch RTL und andere Medienunternehmen haben einen Sitz in Köln und zählen zu den Dingen, die die Stadt teilweise auf der ganzen Welt bekannt machen. Darüber hinaus hat sich Köln in den letzten Jahren auch zu einer wahren Hochburg in Sachen Gaming entwickelt. Mit dem Beginn der Gamescom und durch YouTuber, die in Sachen Gaming aktiv sind und sich regelmäßig in Köln treffen, stieg die Heimat des Kölsch zur Gaming-Hochburg auf. Wir werden hier erklären, wie Köln zum Gaming-Mekka geworden ist und weshalb sie für Gamer jeden Alters ein besonderer Ort ist.

Gaming wird in Köln großgeschrieben

Köln war schon immer als tolerante Stadt mit zahlreichen Facetten bekannt. Deshalb ist es kein Wunder, dass die Stadt in Sachen Gaming und Digitalisierung auf bundesweiter Ebene ganz weit vorne mitschwimmt. Zahlreiche Menschen in Köln haben reges Interesse daran, zu zocken und nutzen jede Chance, um auf einer Konsole oder auch im Internet ihr Können und Glück unter Beweis zu stellen. Besonders beliebt sind hier Casinos die Boni ohne Einzahlungen anbieten. Dank der Events, auf die wir nachfolgend eingehen werden, hat sich in der Stadt eine Gaming-Kultur etabliert. An dieser wollen mittlerweile immer mehr Menschen teilhaben, um in virtuelle Welten zu tauchen und sich mit anderen Menschen aus Köln, aber auch weltweit zu messen.

Gamescom

Im Laufe der letzten zehn Jahre hat sich die Gamescom zu einem stadtweiten Event mit zahlreichen Veranstaltungen entwickelt. Die Gamescom-Messe umfasst die Business Area mit Ausstellern aus mehr als 50 Ländern und die Open-to-Public-Entertainment-Area. Zusätzlich gibt es das Gamescom City Festival mit Musik, Street Food, Spielen und Unterhaltungsangeboten in der Kölner Innenstadt. Der Gamescom Congress findet im Congress-Centrum statt und bietet ein breit gefächertes Programm über die Relevanz von Gaming-Technologie für alle möglichen Aspekte – von gesellschaftlichen Fragen bis hin zur Digitalisierung von Geschäftsbereichen. Öffentliche Keynotes, Gamescom Award, Cosplay Village: Auf der Website finden Interessierte detaillierte Informationen darüber, wo und wann die einzelnen Veranstaltungen stattfinden und wo sich die einzelnen Stände in den Messehallen befinden.

IEM als E-Sports-Großevent in Köln

Einige der besten CS:GO-Spieler der Welt reisten dieses Jahr nach Köln und kämpften dort um den Titel Intel Elite Masters (IEM) Cologne 2022. Die besten gewannen einen Anteil des großen Preispool mit einer Million Dollar gefüllten Preispools. Die IEM Cologne 2022 begannen am 5. Juli 2022 mit einer Play-In-Phase, in der die letzten acht Teilnehmer der Gruppenphase ermittelt wurden. Nachdem die Gruppen feststanden, sind sechzehn CS:GO-Teams in die letzten beiden Phasen des Turniers gegangen, wo sie versuchten, um den Titel und das Preisgeld von 400.000 US-Dollar zu kämpfen. Das große Finale fand dann am 17. Juli 2022 statt.

Gaming-Studios in Köln

Die Tatsache, dass Köln der Hauptstandort der Gamescom ist und dort das IEM als Großevent in Köln stattfindet, haben dazu geführt, dass auch immer mehr Spieleentwickler ihren Weg in die deutsche Großstadt gefunden haben. Dementsprechend finden sich dort beispielsweise mehr oder weniger bekannte Namen, wie das Cologne Game Lab (CCL) oder The Good Evil, welche aus Köln aus arbeiten und zahlreiche Spieler auf der ganzen Welt mit den eigenen Spielen beglücken. Ebenfalls mit von der Partie sind in dieser Hinsicht das YEPS! Gamestudio oder encurio, wo es auch immer wieder neue Spiele gibt, auf die sich die Gaming-Fans freuen können.

Wie zu sehen ist, hat sich Köln im Laufe der Jahre zu einer Gaming-Metropole in Deutschland verwandelt, die aufgrund zahlreicher Faktoren immer wieder neue Menschen anzieht. Ein Aspekt, der in dieser Hinsicht und aufgrund des anhaltenden Gaming-Trends nicht vernachlässigt werden sollte? Das jährliche Treffen bekannter YouTube-Stars in der LANXESS Arena. Dort networken sie und machen ihre Fans glücklich, die teilweise von weit her anreisen, um ihre Idole zu treffen.

Kombiniert man all diese Faktoren und sieht man wie oft Gaming-Videos im Internet geklickt werden, ist es nicht verwunderlich, warum Köln das Zentrum in Sachen Gaming in Deutschland ist und aller Voraussicht auch bleibt. Die nächsten Jahre werden mit dem Metaverse, verschiedenen Formen der künstlichen Intelligenz, die in einer Doku von ZDF auch als „Letzte Erfindung” bezeichnet wird sowie zahlreichen neuen Spielen zeigen, inwiefern Köln seine Vormachtstellung in Deutschland verteidigen kann und welche Veränderungen in dieser schnellen und besonderen Branche noch bevorstehen. In jedem Fall und unabhängig davon, wie die Entwicklung aussehen mag, freuen wir uns darauf, neue virtuelle Welten und Möglichkeiten zu entdecken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: News Factory, Fotocredit. KNJ/Martina Uckermann