Ausgezeichneter Arbeitgeber: NetCologne erhält Great Place to Work® Zertifizierung

Ausgezeichneter Arbeitgeber: NetCologne erhält Great Place to Work® Zertifizierung

Das Kölner Telekommunikationsunternehmen NetCologne ist ein „Great Place to Work“ – und das finden nicht nur die knapp 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das renommierte Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® (GPtW) hat das Unternehmen zum zweiten Mal in Folge mit der GPtW-Zertifizierung als besonders attraktiven Arbeitgeber ausgezeichnet.

Eine motivierende Arbeitsumgebung schaffen, in der sich die Beschäftigten wohlfühlen, eigene Ideen einbringen können und eine hohe Wertschätzung erfahren, das ist eine Herausforderung für viele Arbeitgeber. NetCologne hat dieses Ziel erreicht. Das beweist erneut das Great Place to Work® Gütesiegel, das dem Kölner IT- und Telekommunikationsunternehmen nun zum zweiten Mal in Folge verliehen wurde.

Aktives Feedback fördern
„Unser Ziel ist es, die Mitarbeiterzufriedenheit durch aktives Feedback stetig zu verbessern. Die Teilnahme am Wettbewerb Great Place to Work® gibt uns wertvolle Impulse, damit sich NetCologne auch in Zukunft als einer der attraktivsten Arbeitgeber in der Region weiterentwickeln kann. Die Zertifizierung ist für uns ein Zeichen dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, erklärt Dr. Claus van der Velden, Kaufmännischer Geschäftsführer bei NetCologne und zuständig für den Bereich Personalmanagement.

Fairness und Teamgeist
Die Bewertung des Kölner Unternehmens erfolgte in einem zweistufigen GPtW-Zertifizierungsprozess. Im ersten Schritt fand das Kultur Audit statt. Darin wurden alle Prozesse, Maßnahmen und Instrumente beschrieben, die aktuell innerhalb des Unternehmens zur Förderung der Unternehmenskultur umgesetzt werden. Im Anschluss wurden diese Maßnahmen durch externe Auditoren von GPtW analysiert und mit der Arbeit von Referenz-Unternehmen aus derselben Branche und Größenklasse verglichen. Darüber hinaus fand im zweiten Schritt eine ausführliche, anonyme Befragung der Mitarbeitenden von NetCologne zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance statt. Mit einer Teilnehmerquote von 74 Prozent der Belegschaft war die Beteiligung an dieser Befragung dabei überdurchschnittlich hoch.

Gegenseitiges Vertrauen und Verständnis
„Einer für Alle, alle für Einen: Mit wieviel Herzblut sich unsere Mitarbeitenden für NetCologne einsetzten, bewies vor allem auch die Corona Krise, in der alle Arbeitsprozesse und auch das Miteinander von jetzt auf gleich digital stattfinden mussten. In dieser Zeit zeigte sich, wie wichtig gegenseitiges Vertrauen und Respekt sind. Dass wir erneut eine Great Place to Work® Zertifizierung erreicht haben, freut uns deshalb sehr und spornt uns an, nun das beste aus beiden Welten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu vereinen, um damit auch in den kommenden Jahren ein zukunftsfähiger und attraktiver Arbeitgeber zu sein“, erklärt van der Velden weiter.

Gütesiegel zum zweiten Mal erhalten
Es ist das zweite Mal in Folge, dass NetCologne mit dem Great Place to Work® Gütesiegel ausgezeichnet wurde. Bereits im Jahr 2020 zählte NetColgne zu den Siegern des Great Place to Work® Wettbewerbs und belegte in der Kategorie der Unternehmen mit 501 bis 2000 Beschäftigten bundesweit den neunzehnten Platz. Am Great Place to Work® Dachwettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ beteiligen sich bundesweit Unternehmen aller Größen und Branchen. Aus dem Gesamtteilnehmerfeld werden jedes Jahr die besten Arbeitgeber ermittelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Netcologne, Fotocredit: Netcologne

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung