Bewerber gesucht: Der faulste Job der Welt – mit VIDEO
Bewerber gesucht: www.valensina.de/faulsterjob. Hier wartet ein Job, bei dem das Faulenzen in der Natur der Sache liegt. Die Aufgabe ist minimalistisch und simpel: Der Kandidat schaut Orangen von zu Hause aus beim Wachsen zu. Wenn der perfekte Erntezeitpunkt gekommen ist, beobachtet er ganz entspannt von seiner heimischen Hängematte aus, wie die Früchte per Hand gepflückt werden. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/112141 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Valensina GmbH"

Bewerber gesucht: Der faulste Job der Welt – mit VIDEO

Alle, denen das Faulenzen mit in die Wiege gelegt wurde, sollten jetzt die Ohren spitzen: Hier wartet der perfekte Job, dessen Aufgabe minimalistisch und simpel ist: Der Kandidat schaut Orangen von zu Hause aus beim Wachsen zu! Ist der perfekte Erntezeitpunkt gekommen, beobachtet er von seiner heimischen Hängematte aus ganz entspannt, wie die Früchte per Hand gepflückt werden.

Der faulste Job der Welt: Das Angebot

Geboten wird ein Job mit befristetem Faulenzen für 13 Monate. Das Bruttogehalt für diesen Zeitraum beträgt insgesamt 20.000 Euro. Die Hängematte zum Faulenzen und die digitale Verbindung zu den Orangen wird gestellt. Die Reise- und Nebenkosten für einen Besuch der Orangen auf ihrer Plantage in Spanien werden übernommen.

Der faulste Job der Welt: Die Aufgaben

Schauen, staunen und erzählen – so lassen sich die Aufgaben zusammenfassen. Der Kandidat schaut den Orangen von zu Hause aus auf einer Plantage in Spanien beim Wachsen zu. Über seine spannenden Beobachtungen, den Lauf der Zeit in der Natur und seine faulen Tage postet er ab und an in den Sozialen Medien. Einmal muss er seine Schützlinge in Spanien besuchen und darf nach der anstrengenden Reise vor Ort direkt wieder in eine Hängematte sinken. Während der Kandidat Geduld zelebriert und der Natur ihre Zeit lässt, darf er so viel Saft trinken, wie er möchte. Wichtig ist: Nichts übers Knie brechen, denn gut Ding will Weile haben.

Der faulste Job der Welt: Das Profil der Bewerber

Alle Bewerber sollten sich mit gepflegtem Nichtstun auskennen und Freude am professionellen Faulenzen haben. Der Job erfordert Grundkenntnisse in Selbstbeschäftigung und eine Affinität zu Sozialen Medien mit Spaß am Posten.

Der faulste Job der Welt: Die Bewerbung

Aussagekräftige Bewerbungen können ab sofort ausschließlich über die Internetseite www.valensina.de/faulsterjob erfolgen. In einem kurzen Video oder auf einem Foto sollten die Bewerber ihre besondere Eignung für die herausfordernde Aufgabe dokumentieren. Bewerbungsschluss ist der 13.08.2017 und im Anschluss finden die Gespräche mit den geeignetsten Bewerbern statt. Der befristete Job startet dann voraussichtlich im September.

Video „Der faulste Job der Welt“:

Der faulste Job der Welt – 13 Monate Siesta machen!

Durch das Starten des Videos wird eine Verbindung zu Youtube aufgebaut, wodurch persönliche Daten übertragen werden. Mehr Infos unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

Bewerben Sie sich und zeigen Sie all jenen, die sich tagtäglich abrackern: Auch Faulenzen will gelernt sein!

 

 

Text- und Bildquelle: Valensina GmbH, Bildrechte/Fotograf: Valensina GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung