CityLeaks Urban Art Festival 2017

“Ein Ebertplatz für alle” – unter diesem Motto fasst das CityLeaks Urban Art Festival 2017 das Konzept des Placemaking-Ebertplatz zusammen. Das Künstler- und Architekturkollektiv ON/OFF begann am 08. August 2017 mit dem Bau der mobilen Festivalarchitektur in der Werkstatt der „Alten Feuerwache“. Ab dem 25. August wird die Festivalarchitektur auf dem Ebertplatz errichtet. Helfende Hände sind weiterhin herzlich eingeladen, vorbeizukommen und mit anzupacken. Die Anmeldung läuft über die Website des Festivals und die Emailadresse: office@cityleaks-festival.com.

KoelnCityLeaksFreeTheBeastSkatecyclePhotoCourtesyVladimirTurner

Ab dem 01. September bietet das Festival Center auf dem Ebertplatz Raum für das Festivalprogramm und steht auch mit Tribünenelementen und Bühne der Nachbarschaft zur freien Nutzung zur Verfügung. Alle Interessenten, die eigene Programmpunkte im Festival Center abhalten möchten, können sich am Infopoint von CityLeaks (Ebertplatz, 10 – 18 Uhr) melden. Auch ein täglicher Speaker´s Corner wird vom 1. bis zum 24. September bereitgestellt. Hier kann immer in der Zeit von 17.50 – 18.00 Uhr eine eigene Botschaft für die Gestaltung des Ebertplatzes oder die Entwicklung des Eigelsteinquartiers vorgetragen werden. Die Beiträge werden aufgezeichnet und am Ende des Festivals der Oberbürgermeisterin der Stadt, Henriette Reker, übergeben.

KoelnCityLeaksDomesticityPhotoCourtesyON_OFF

Eröffnung des CityLeaks Urban Art Festivals 2017


 

Mit dem Bau des Festival Centers entsteht ein gemeinschaftlicher Raum, in dem sich die transdisziplinäre CityLeaks Akademie entfaltet. Am 01. September wird mit dem Beginn des CityLeaks Urban Art Festival 2017 auch die Akademie feierlich eröffnet. Mit einer Rede von der Kölner Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes wird um 11 Uhr der offizielle Start für die Aktionen auf dem Ebertplatz gegeben. Um den Platz als Möglichkeitsraum erfahrbar zu machen, wird bis zum 24. September ein abwechslungsreiches Programm geboten.

KoelnCityLeaksBeyondMonthlyTourGermany2016PAErschePhotoCourtesyEvamariaSchaller

  1. SEPTEMBER: Eröffnung CityLeaks Urban Art Festival 2017

 

11:00 Uhr

Reden von: Elfi Scho-Antwerpes (erste stv. Bürgermeisterin Stadt Köln), Gabriele Hammelrath (Schirmherrin des Festivals) und
 Andreas Hupke (Bezirksbürgermeister Innenstadt)

 

11:30 Uhr

PODIUM I „Sharing Cities/Raum als urban common“ mit: Elfi Scho-Antwerpes, Alexander Schwarz (airbnb), Marco Sicconi (AkzoNobel), Martin Herrendorf (Agora Köln), Iren Tonoian (CityLeaks). Moderation: Doris Frohnapfel

 

14:00 Uhr

PODIUM II „Placemaking Ebertplatz“ mit: Andreas Hupke, N.N. (Brunnen e.V.), Christian Schaller (Schaller Architekten Stadtplaner BDA), Georg Barringhaus (CityLeaks). Moderation: Doris Frohnapfel

 

Zusätzlich werden an diesem Tag verschiedene Ausstellungen kooperierender Galerien und Kunsträume eröffnet, sowie zwei Stadttouren durch Ehrenfeld und das Agnesviertel angeboten. Mehr Informationen: www.cityleaks-festival.com

 

Musikalische Eröffnung des CityLeaks Urban Art Festivals 2017 


 

Der musikalische Festivalstart wird am 02. September 2017 begangen. Unterstützt wird dieser Event auf mehreren Bühnen auf dem Eigelstein, Ebert- und Sudermanplatz durch Partner wie dublab Radio und King Georg. Zeitgleich finden sich Straßenmusiker und Zuhörer am Eigelstein zusammen, um das Viertel musikalisch zu beleben. Auf dem Sudermanplatz wird es ebenfalls Liveauftritte von u.a. Dazzle Ships und Tired Eyes Kingdom geben. Unterstützung findet das Musikprogramm des Festival von Gaffel Kölsch, Voelkel und Afri Cola sowie den Gastronomiepartnern „Bistro-Treff“ am Ebertplatz, in dem die tägliche Festivalgastronomie am Platz beheimatet ist und dem King Georg. Der Internetradiosender dublab unterstützt das Festival mit einem wöchentlichen Musikprogramm und DJ Bookings im Festival Center und via Livestream auf dublab.deimmer mittwochs von 16 bis 20 Uhr.

 

  1. SEPTEMBER GRAND OPENING

 

16:00 – 19:00 Uhr Ebertplatz

mit u.a. Olive Yahh von Relaén, dublab
 Ambient Excursion und Echo Ho
 (präsentiert von dublab und CityLeaks)

 

 

16:00 – 22:00 Uhr Eigelstein/ Gereonswall

Straßenmusik an verschiedenen
Plätzen

 

 

19:00 – 22:00 Uhr Sudermanplatz

u.a. Dazzle Ships, Tired Eyes Kingdom, Burakete

 

 

ab 23:00 Uhr King Georg

Aftershow Party mit u.a. Keshav und Korkut Elbay von dublab (präsentiert von King Georg und CityLeaks)

 

TRANSURBAN – URBAN ART IN NRW


 

Mit dem Ziel, Urban Art in NRW zu fördern agiert das Projekt TRANSURBAN 2017 in Dortmund, Essen, Düsseldorf, Köln, Hagen und Bochum. Der Start in Köln fällt auf den 26. August und findet im Kölner Epizentrum für Urban Art, in Ehrenfeld statt. Dazu lädt TRANSURBAN Köln, vertreten durch das Festival CityLeaks lokale und regionale Graffiti Crews ein, das Heliosgelände in Ehrenfeld mit neuen Graffitis zu versehen. Weiter geht es mit Livemappings, Ausstellungen, Murals, Konzerten, Vorträgen und Gesprächen im Atelierzentrum Ehrenfeld, dem Bunker k101, STAPEL.BAR sowie dem Club Bahnhof Ehrenfeld.

 

In der kunsthistorischen und kulturwissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Stadt und Kunst etablierte TRANSURBAN zudem ein NRW-weites Urban Art Archiv. Dieses digitale wie analoge Archiv besteht in Form eines Containers, der von Stadt zu Stadt wandert und mit Inhalten gefüllt wird. Darin finden sowohl Positionen darstellender, bildender und angewandter Kunst ihren Platz, als auch Institutionen und Publikationen zu Urban Art. Dieser Container steht in Köln vom 26.08. bis zum 14.09.2017 auf dem Gerhard-Wilczek Platz. Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen, am Archivierungsprozess mitzuwirken. Ein Archivteam steht als Ansprechpartner zu den Öffnungszeiten zur Verfügung.

 

TRANSURBAN KÖLN-TERMINE

 

25.08. – 17.09.: STRASSENGOLD

Gruppenausstellung, Atelierzentrum Ehrenfeld, Hospeltstraße 69, Köln-Ehrenfeld, Vernissage am 25.08., ab 19 Uhr

 

26.08. – 14.09.: URBAN ART ARCHIV

Gerhard-Wilczek-Platz, Köln, Öffnungszeiten: Mi-So, 13-19 Uhr

 

26.08.: TRANSURBAN OPENING, STAPEL.BAR & Helios 37

Heliosstr. 37, Köln (in Kooperation mit STAPEL.BAR & Helios 37)

 

ab 16 Uhr: Blockparty mit RadioLoveLove

ab 16 Uhr: Graffiti Jam mit u.a. POMESONE, Gerd, TOPIC, Misous, Claudio Ethos, Wayne Horse, THEK, Filthy Rags, Whatsart, Guapo Sapo und KJ

16-22 Uhr: Vernissage “YAKAMOZ”

Gruppenausstellung, Helios 37, Heliosstr. 37, mit THEK, Christopher Kieling, Daniel Lisson, Gizem Winter, Filthy Rags, Michael H. Rohde, Wayne Horse

ab 22 Uhr: “LUMA PAINTER” Lightpainting von Lichtfaktor, Heliosplatz

ab 23 Uhr: Aftershow Party mit Nosedrip (Stroom/NTS), Joscha Creutzfeldt (dublab.de), Alex from Galax (Siamo Sempre Insieme) und Studio Farbraum

 

26.08. – 10.09.: “URBAN VOYEUR”

Fotoausstellung von Ingo Trapphagen, Bunker k101, Körnerstraße 101, Köln

 

26.08. – 10.09.: “TAPE ART EXHIBITION”

Tape That, Bunker k101, Körnerstraße 101, Köln

 

26.08. – 06.09.: MURALPAINTING

Interesni Kazki, Vogelsanger Str. 193, Köln

 

02.09. – 11.09.: MURALPAINTING

Elian Chali, Clevischer Ring 178, Köln

 

11.09. – 15.09.: “BLOSSOM”

Gruppenausstellung, präsentiert von Millerntor Gallery und Viva con Agua, CBE, Bartholomäus-Schink-Straße 67, Köln

 

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Website www.trans-urban.de.

 

Förderer und Unterstützer

 

Ein breites Kooperationsnetzwerk lokaler und nationaler Partner, Sponsoren und Förderer ermöglicht CityLeaks die Realisierung des umfangreichen Festivalprogramms 2017. Das Festival möchte sich herzlich bei allen bedanken!

CityLeaks wird auch in seiner vierten Auflage vom Kulturamt der Stadt Köln sowie der RheinEnergie-Stiftung Kultur gefördert. Darüber hinaus erfährt es eine Förderung der Stiftungen KunstSalon und der StadtBauKultur NRW sowie der Bezirksvertretungen Köln Innenstadt und Köln Nippes.

 

Als engagierter Partner begleitet das Festival der Hauptsponsor AkzoNobel. Mit seiner Human Cities-Initiative unterstützt der weltweit agierende Farbkonzern das Festival von Beginn an. Für AkzoNobel bedeutet Human Cities die Selbstverpflichtung, weltweit urbane Gemeinschaften zum Wohle der Menschen zu verbessern, zu beleben und zu regenerieren.

 

Ebenfalls unterstützen die langjährigen Sponsoren GL Verleih NRW und Gaffel Kölsch auch 2017 das Festival. Als neue Sponsoren begrüßt CityLeaks Airbnb Germany, cambio Köln, Voelkel und Afri Cola. Nicht zuletzt möchte CityLeaks den Kölner Verkehrs-Betrieben sowie der Stadtrevue, dem Kölner Stadt-Anzeiger und KölnTourismus für die Partnerschaft danken.

 

CityLeaks 2017 bedankt sich darüber hinaus beim King Georg und dublab Radio sowie allen Künstler*innen und Musiker*innen für die gemeinsame Gestaltung des Festivalprogramms. Die Schirmherrschaft von CityLeaks 2017 trägt die Kölner SPD Politikerin und Mitglied des Landtags Gabriele Hammelrath.

 

Text- und Bildquelle: artrmx e.V./CityLeaks Urban Art Festival

Fotocredits: ©ON/OFF (Domesticity) / ©Robert Winter (Ebertplatz1) / ©Vladimir Turner (FreeTheBeastSkatecycle) / ©Lia Sáile (HomeAwayFromHome) / ©Geo Leros Art United Us (Innerfields) / ©Evamaria Schaller (BeyondMonthlyTourGermany2016)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung