„Gemeinsam essen, gemeinsam helfen“ – unter dem Motto der Spendenaktion „Speisen für Waisen“ lud der Comedian Ususmango von RebellComedy gestern im Hürth-Park zu Tee und Baklava ein. Er unterstützt die Aktion seit vielen Jahren, 2018 besuchte er selbst ein Waisenprojekt im Sudan.

„Speisen für Waisen“ bedeutet Ususmango viel: „Menschen zu helfen, die unsere Hilfe benötigen, ist mir sehr wichtig. Gerade Waisenkinder und verwitwete Mütter brauchen dringend Unterstützung. Schon mit kleinen Beträgen kann man etwas verändern.“ Bei seinem Besuch im Sudan konnte sich Ususmango davon überzeugen, wie wichtig Waisenarbeit vor Ort ist: „Die Reise in den Sudan hat mich geprägt und meinen Blick verändert, dafür bin ich dankbar. Die Menschen dort erleben ein Leid, das man sich hier nicht vorstellen kann. Deshalb meine Bitte an alle: Helft mit und spendet für ‚Speisen für Waisen‘!“

Mit der Spendenaktion „Speisen für Waisen“ ruft Islamic Relief Deutschland als erste muslimische Hilfsorganisation zum gemeinsamen sozialen Engagement auf. Zum 10-jährigen Jubiläum der Aktion ist erstmalig der „Speisen für Waisen“-Foodtruck auf Tour. „Speisen für Waisen“ kommt damit zu den Menschen, lädt zum gemeinsamen Essen ein und informiert über die Waisenarbeit von Islamic Relief Deutschland. 

Islamic Relief Deutschland, 1996 in Köln gegründet, ist eine international tätige und anerkannte Hilfsorganisation mit Nothilfe- und Entwicklungsprojekten in Afrika, Asien und Osteuropa. Dabei arbeitet sie ganzheitlich, nachhaltig und transparent und setzt sich dafür ein, Armut und Leid der Ärmsten dieser Welt zu lindern – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion und Kultur. Richtschnur ihres Handelns sind universelle humanitäre Ziele: Schutz des Lebens und der Würde des Menschen, Schutz der Familien und Kinder, Anrecht auf materielle Sicherheit sowie freie geistige und spirituelle Entfaltung.

Die Aktion

Die bundesweite Hilfsaktion „Speisen für Waisen“ findet bereits zum zehnten Mal statt. Ob ein geselliges Frühstück mit Kollegen, der Tee mit der Nachbarin oder ein üppiges Abendessen mit Freunden: Die Gastgeber bitten um Spenden für Waisenkinder.

Die Aktion läuft insgesamt sechs Wochen und endet am 17. Oktober, dem Geburtstag des Propheten Muhammad, der als Vorbild dient, da er selbst eine Waise war und zugleich zeitlebens für Waisenkinder sorgte. Seit Beginn der Aktion im Jahr 2013 haben in ganz Deutschland über 200.000 Menschen an einem Essen teilgenommen. Wer in diesem Jahr bei „Speisen für Waisen“ mitmachen möchte, kann sich unter 0221 200 499 2213 anmelden und kostenloses Aktionsmaterial bestellen. Gleiches geht auch online unter www.speisen-fuer-waisen.de

Dieses Jahr tourt der „Speisen für Waisen“-Foodtruck durch Deutschland, lädt zu gemeinsamen Begegnungen ein und informiert über die Waisenarbeit von Islamic Relief Deutschland.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – Bildquelle: Speisen für Waisen, Fotocredit: Andreas Engels