Corona-Virus: Stadt gibt Überblick über aktuellen Stand – 54. bestätigter Fall in Köln

Corona-Virus: Stadt gibt Überblick über aktuellen Stand – 54. bestätigter Fall in Köln

Zur aktuellen Lage: Mit Stand gestern, Mittwoch, 11. März 2020, 16 Uhr, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 54. bestätigten Corona-Virus-Fall. Von den bestätigten Fällen sind derzeit noch 53 in Quarantäne – 48 in häuslicher und fünf Fälle in stationärer. Eine Person wurde bereits aus der Quarantäne entlassen.

In einer Pressekonferenz haben Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Stadtdirektor Dr. Stephan Keller, Gesundheitsdezernent Dr. Harald Rau und Gesundheitsamtsleiter Dr. Johannes Nießen über die Auswirkungen des Corona-Virus auf Köln informiert. Oberbürgermeisterin Henriette Reker unterstrich erneut: „Bei allen Einschränkungen für das öffentliche Leben, so hart sie auch sein mögen, geht es darum, Infektionsketten zu durchbrechen und die Ausbreitung des Virus zumindest zu verlangsamen. Schließlich gilt es, unser funktionierendes Gesundheitssystem aufrechtzuerhalten und nicht zu überfordern.“ Köln ist gut aufgestellt für eine medizinische Versorgung von Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind. Es gibt derzeit 350 Krankenhausbetten mit Beatmungsmöglichkeit.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker begrüßte, dass es mit dem Erlass des Gesundheitsministeriums NRW vom 10. März 2020 eine landesweit einheitliche Regelung für die Absage von Veranstaltungen gibt. Nach diesem Erlass sollen die örtlichen Behörden mit sofortiger Wirkung Veranstaltungen mit mehr als 1.000 zu erwartenden Besucherinnen und Besuchern unabhängig von ihrem Veranstaltungsort grundsätzlich absagen. Die Stadt Köln hat den Erlass unverzüglich umgesetzt. Die Stadt hat sich entschieden, das Verbot zunächst bis zum 10. April 2020 (Karfreitag) zu befristen. Bis zu einer erwarteten Teilnehmerzahl von 1.000 gelten in Köln und in NRW die Regelungen und Handlungsempfehlungen zur Gesundheitsgefährdung von Veranstaltungen, die von den Veranstaltern, sowie auch den Verantwortlichen der Räume, in denen die Veranstaltung stattfinden soll, selbst durchgeführt werden. Dazu hat die Stadt Köln eine Information und eine Checkliste veröffentlicht, die auf den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes beruhen. Die Unterlagen sind unter www.stadt-koeln.de zu finden. Diese werden umgehend entsprechend aktualisiert.

In der Schülerschaft der Gesamtschule Rodenkirchen, Sürther Straße, gibt es seit heute einen bestätigten Corona-Fall. Um weitere Ermittlungen des Gesundheitsamtes zu ermöglichen, bleibt die Schule bis einschließlich Freitag, 13. März 2020, geschlossen.

Generelle Handlungsempfehlungen:
Das Gesundheitsamt der Stadt Köln empfiehlt, sich an die Hygienemaßnahmen zu halten, die auch vor einer Influenza-Infektion schützen: Dazu gehören kein Händegeben, regelmäßiges Händewaschen mit ausreichend Wasser und Seife, nicht mit den Händen ins Gesicht fassen.

Die Stadt Köln hat ein Bürgertelefon eingerichtet: 0221/221-33500. Das Bürgertelefon ist montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr und am kommenden Wochenende von 9 bis 15 Uhr erreichbar. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger mit konkreten Fragen zum Corona-Virus informieren.

Weitere Informationen sind abrufbar unter http://www.stadt-koeln.de/corona-virus. Hier hat die Stadt Köln die wichtigsten Informationen zum Corona-Virus zusammengestellt und verlinkt auf weitere wichtige Informationsseiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung