Den heißesten Film-Body dieses Sommers bekommen wir vom schwedischen Hollywood-Schauspieler Alexander Skarsgård (39) in der Rolle des Tarzan präsentiert.

Im Interview versichert er: „Alles hundert Prozent echt, kein Photoshop. Ich habe acht Monate gebraucht, um mir diesen Körper anzutrainieren.“ Zudem habe er für seine Tarzan-Diät „alle drei Stunden auf einer Hühnerbrust herumgekaut und gedünstetes Gemüse gelöffelt.“ Dass er jedoch „auf meine Blaubeer-Muffins verzichten musste. 240 Tage lang!“, sei das Schlimmste gewesen.

Alexander Skarsgård wurde als Vampirsheriff in der Erfolgsserie „True Blood“ zum Frauenschwarm, sammelte schon mehrere „Sexiest Man“-Titel. Er selbst sieht das locker: „Sie glauben doch nicht wirklich, dass ich so etwas ernst nehme! Abgesehen davon gibt es Schlimmeres. ,Größter Waschlappen des Jahres‘ wäre nicht so prickelnd.“

 

Trailer „The Legend of Tarzan“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

Quelle: GALA, Bildquelle: Celeb.news