Die 10 schönsten Strände auf Mauritius

Die 10 schönsten Strände auf Mauritius

Mauritius steht für paradiesische Strände – einer schöner als der andere – und ein ganzjährig mildes Klima. Tatsächlich bietet die kleine Insel, die sich inmitten des Indischen Ozeans befindet, weiße Sandstrände, die jedem Postkartenmotiv Konkurrenz machen, aber auch Strände mit wilderem Charakter. Hier kommen die 10 schönsten Stränden der Insel, die während des Urlaubs auf Mauritius unbedingt besucht werden sollten. Man kann sich kaum für ein Ranking entscheiden, daher entspricht die Reihenfolge auch keiner Platzierung.

  1. Péreybère ist einer der beliebtesten Strände im Norden der Insel, sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen. Es handelt sich um eine schöne kleine geschützte Bucht, die ideal zum Schwimmen, Sonnenbaden und Entspannen geeignet ist. Mehrere Food Trucks vor Ort und Restaurants in der Umgebung, laden dazu ein, die Inselküche zu probieren.
  1. Ebenfalls im Norden befindet sich der Strand von Mont Choisy, der sich über einige Kilometer zwischen Trou aux Biches und Pointe aux Canonniers erstreckt und damit der längste Strand der Region ist. Dieser Strand eignet sich für Familienpicknicks oder für lange Spaziergänge zwischen den Kasuarinen. Das Meer ist das ganze Jahr über sehr ruhig.
  1. Im Westen liegt Flic-en-Flac, der beliebteste Strand in dieser Gegend. Er ist sehr gut erreichbar, besonders für diejenigen, die im Zentrum der Insel wohnen. Flic-en-Flac ist ein beliebter Ort sowohl für Mauritier als auch für Touristen. Vor Ort gibt es zahlreiche Unterkünfte, darunter schöne Hotels, aber auch Gästehäuser und weitere unabhängige Ferienunterkünfte. Entlang der Küste findet man eine große Auswahl an Street Food und Restaurants für jeden Geschmack und jedes Budget. Flic-en-Flac ist auch für sein Nachtleben bekannt, mit seinen vielen Bars, Kneipen und Nachtclubs, in denen freitags und samstags immer was los ist.

 

Strand von Flic en Flac ©MTPA, Koschel

 

  1. Im Westen ist Tamarin ein bekannter Strand für Surfer und Familien aus der Umgebung. Es handelt sich zwar um keinen langen weißen Sandstrand, aber Tamarin hat einen besonderen Charme, mit dem Blick auf den Berg Rempart und den gleichnamigen Fluss, der ins Meer mündet. Der Strand wird von den Einwohnern des Dorfes “Die Bucht” genannt. Der ruhige Ort vermittelt den Eindruck, dass die Zeit stehen geblieben ist.
  1. Der berühmte Strand von Le Morne im Süden der Insel darf auf der Liste der schönsten Strände auf keinen Fall fehlen. Er liegt am Fuße des beeindruckenden Berges Le Morne. Ein atemberaubender Strand, gesäumt von Bäumen und mit einer einzigartigen Atmosphäre. An der Pointe du Morne befindet sich der Treffpunkt für die besten Kitesurfer. Die Region gehört aufgrund ihrer Bedeutung für die Geschichte der Sklaverei auf Mauritius auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Am Fuße des Berges wurde mit mehreren Kunstskulpturen eine Gedenkstätte errichtet. Man kann den Berg auch auf einem ausgewiesenen Weg erklimmen, bevor es an den Strand zum Schwimmen und Entspannen geht.
  1. Im Südwesten befindet sich der Strand La Prairie. Auch wenn dieser Strand nicht der beste Ort zum Schwimmen ist, macht ihn der Korallenboden doch zu etwas ganz Besonderem. Zwischen Le Morne und Baie du Cap gelegen, ist La Prairie auch sehr beliebt bei Familien. Kinder können im Wasser, mit ein paar Zentimetern Tiefe, planschen, während die Erwachsenen sich beim Angeln versuchen.

Le Morne Brabant ©MTPA, Bamba

  1. St. Félix, ebenfalls im Süden gelegen, bietet einen außergewöhnlichen Ort der Abgeschiedenheit und Entspannung, mit vielen Bäumen und einer idealen Kulisse für Picknicker und Spaziergänger. Er gehört zu den wenigen Stränden, die von besonders viel Vegetation und von keinen größeren Gebäuden, Hotels oder Ferienwohnungen in der Nähe umgeben sind.
  1. Blue Bay in der Nähe von Mahebourg ist der meistbesuchte Strand im Süden. An den Wochenenden ist er sehr beliebt für Familienausflüge, aber auch für schöne Bootsausflüge. Blue Bay ist ein geschützter Meerespark mit einer außergewöhnlichen Unterwasserwelt und ein Traum für alle Schnorchelfans.
  1. Der längste Strand an der Ostküste, Belle Mare, beeindruckt mit seinem weißen Sandstrand, soweit das Auge reicht und den umliegenden Waldgebieten. Im Sommer weht hier eine angenehme Brise. Mehrere Hotels sind dort erbaut worden, die man aber nicht einmal bemerken wird, wenn man sich erst einmal am öffentlichen Strand niedergelassen hat.
  1. Der Strand von Ile aux Cerfs, der nur ein paar Minuten mit dem Boot von der Küste entfernt ist, ist das Paradies auf Erden. Die Ile aux Cerfs ist einer der meistbesuchten Orte auf Mauritius, aber mit seinem traumhaften Strand und der idyllischen Lage ist er aber auch unbedingt einen Besuch wert. Die Shuttles fahren von Trou d’Eau Douce oder Pointe Maurice ab. Sie können picknicken, den Tag in einem der Restaurants der Insel verbringen oder auf dem schönen 18-Loch-Platz Golf spielen.

 

Weitere Informationen zu den Stränden auf Mauritius finden Sie unter www.mauritiusnow.com.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Mauritius Tourism Promotion Authority (MTPA), Fotocredit: Mauritius Tourism Promotion Authority (MTPA)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung