Am 2. Dezember plant die hauseigende Lebenshaus-Stiftung Großes zugunsten der Aidshilfe Köln. Von 1992 bis 2015 gehörte die Kölner Aids-Gala zum CSD. Jetzt soll diese Tradition wieder aufleben – größer, glamouröser und unter neuen Titel: „Die Gala – im Musical Dome Köln“.

Rund um den jährlichen Welt-Aids-Tag ist ein idealer Zeitpunkt, um gleich mehrere Zeichen zu setzen. Mehr denn je: Für Gesundheit, für Demokratie, für Vielfalt und für Menschlichkeit. „In Zeiten, in denen der Ton immer rauer wird und wir uns für unser Freiheit und Rechte mehr einsetzen müssen, wollen wir mit der Gala ein neues Format in der Stadtgesellschaft implementieren, dass ein Zeichen für mehr Gesundheit, mehr Demokratie, mehr Vielfalt und Menschlichkeit setzt,“ so Prof. Dr. Jürgen Rockstroh, Vorstand Aidshilfe Köln e.V.

Die Location ist entsprechend passend gewählt: In der Kulisse von Moulin Rouge! Das Musical wird der Abend stattfinden. Und namhafte Künstler:innen haben ihr Kommen angekündigt. Auf der Bühne am 2. Dezember stehen: Giovanni Zarella, Marianne Rosenberg, Tim Fischer, Marcella Rockefeller, Gayle Tufts, die Grüngürtelrosen, Markus Barth, René Gligée und Lola Lametta mit ihrem letzten Auftritt auf großer Bühne. Moderiert wird der Abend von Erika Laste. Als Botschafter:innen konnte die Lebenshaus Stiftung den Beauftragten der Bundesregierung für die Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt, Sven Lehmann, sowie die Oberbürgermeisterin Henriette Reker gewinnen und NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann ist noch angefragt.

Schon jetzt steht fest, dieses Event wird weit über die Domstadt hinaus strahlen. In den letzten Jahren waren immer wieder Menschen auf die Aidshilfe zu gekommen und haben gefragt, wieso macht ihr keine Gala mehr? Nur durch die Unterstützung von Moulin Rouge! Das Musical ist dieser Aufwand zu stemmen. „Die Location und die Unterstützung vom Moulin Rouge! Das Musical haben uns so gefreut und überwältigt, dass wir gesagt haben, diese Chance können wir uns nicht entgehen lassen“, so Oliver Schubert, Geschäftsführer Aidshilfe Köln e.V.

„Die Aidshilfe Köln steht genau wie Moulin Rouge! Das Musical für ein inklusives, diverses und weltoffenes Miteinander. Das verbindet uns nun schon seit fast zwei Jahren und wir haben bereits viele schöne Projekte zusammen umgesetzt. Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Gala einen noch größeren gemeinsamen Schritt machen und mehr Sichtbarkeit für die unglaublich wichtige Arbeit des Vereins ermöglichen können.“ – Corinna Steffens-Dieckmann, Head of PR & Content Moulin Rouge! Das Musical.

Neben einem tollen Lineup ist es natürlich auch wichtig Partner:innen zu finden, so dass möglichst viel Geld für die Aidshilfe Köln übrigbleibt. Wenn das gelingt, können die kompletten Ticketeinnahmen des Abends der Arbeit des Vereins zugutekommen. Bei dem Vorhaben wird die Lebenshaus-Stiftung vom Kölner Urgestein, Netzwerker und Künstler Cornel Wachter unterstützt. Bereits an Bord sind u.a. die PSD Bank, die Phoenix Sauna, DEVK, ViiV, Janssen Cilag, Ströer, Hotel Maritim Köln und Cellex Cell Professionals.

„Neben der Sichtbarkeit bietet die Wiederauflage der Gala eine einmalige Chance für uns. Bei einem ausverkauften Haus am 02.12.2024 können wir auf einen Schlag 1/3 des jährlich benötigten Eigenmittelhaushaltes der Aidshilfe Köln generieren, das motiviert unheimlich einen unvergesslichen Abend auf die Beine zu stellen“, so Erik Sauer, Geschäftsführer der Lebenshaus-Stiftung.

Tickets gibt es ab 49,90 Euro. Der Vorverkauf startet heute unter: www.diegala.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Aidshilfe Köln e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert