Es wird geditscht, was das Zeug hält: Am 23. Juli geht es um nichts weniger als die Meisterschaft. Zum zweiten Mal werden auf dem Campingplatz Heide an der Schleswig-Holsteinischen Ostsee die Steine über das Wasser schnellen, wenn der Wettkampf im Steineditschen ausgetragen und der Meister des Ditschens gekürt wird. Große und kleine Teilnehmer können dann den jeweils Besten in zwei unterschiedlichen Altersgruppen (bis 12 Jahre und ab 13 Jahre) unter sich ausmachen.

 

Der “Genauigkeits-Wettbewerb”, bei dem es nicht auf die Anzahl der Sprünge, sondern auf die Treffsicherheit der Kontrahenten ankommt, wartet auf die älteren Teilnehmer. Die Steine müssen in ein Fangnetz geditscht werden. Wer die meisten Steine im Netz hat, gewinnt diese Disziplin.

 

In den Wettbewerbsrunden “Meister der tausend Sprünge” werden am Nachmittag dann die exakten Hüpfer pro Wurf gezählt, die an der Wasseroberfläche sichtbar sind. Bei den Erwachsenen wird es hier eine getrennte Damen-, Herren- und Kinderwertung geben. „Die Sieger jeder Wettbewerbsgruppe erwarten tolle Preise, Urkunden und Steinmedaillen bzw. handgefertigte Pokale aus Ostseesteinen für die Erstplatzierten.“, erklärt Organisatorin Mandy Lenz von der Ostseefjord Schlei GmbH.

 

Wer sich bereits im Vorwege kostenlos anmelden möchte, kann das unter www.ditsch-wm.de. Hier findet man ebenfalls die Regeln und weitere Informationen zum genauen Ablauf. Interessierte können sich vor Ort auch noch spontan vor Beginn der jeweiligen Disziplin für die kostenlosen Wettbewerbe anmelden – solange noch Startplätze frei sind. Der Veranstaltungsflyer ist vor Ort oder auf www.ostseefjordschlei.de erhältlich.

 

Einditschen am Samstag: Das Restaurant Meeresblick sorgt schon am Abend vorher direkt am Strand beim Campingplatz für Leckereien und auch die Surfschule hat an diesem Abend länger geöffnet: Tretboot-Verleih, SUP, Windsurfen, Katamaran Segeln und die letzte Möglichkeit zur Ditsch-Trainingseinheit.

 

Text- und Bildquelle: Ostseefjord Schlei GmbH

Bildrechte/Fotograf: Ostseefjord Schlei GmbH/Mandy Lenz/Ostseefjord Schlei