Ernährungsstrategien gegen Schwangerschaftsübelkeit

Ernährungsstrategien gegen Schwangerschaftsübelkeit

Schwangerschaftsübelkeit kennt fast jede werdende Mutter – gerade in den ersten Wochen. Mit ein paar Ernährungsstrategien lässt sie sich zumindest lindern. “Gerade deftiges oder scharfes Essen und starke Gerüche können die Übelkeit auslösen oder verstärken”, sagt die Münchner Gynäkologin Sonja Maria Kelö im Apothekenmagazin “Baby und Familie”. Ähnliches gilt für säurehaltige Lebensmittel, zum Beispiel Zitrusfrüchte. Generell rät die Expertin: “Essen Sie nicht zu viel auf einmal, sondern nehmen Sie lieber kleine Portionen über den Tag verteilt zu sich.” Denn oft ist es auch einfach der Hunger, der die Übelkeit auslöst.

Tipp der Gynäkologin: immer eine Kleinigkeit zu essen dabeihaben, sei es Zwieback, ein Müsliriegel, eine Banane, Trockenobst oder eine Brezel. Manchen Frauen hilft es auch, Mandeln oder Haselnüsse zu kauen oder an einem Eiswürfel zu lutschen. Sehr gut gegen Übelkeit hilft Studien zufolge Ingwer. Die gelbe Knolle ist vor allem in der Frühschwangerschaft unbedenklich, später kann sie wehenfördernd wirken. Ingwer gibt es als Kapseln oder Bonbons; einen Tee kann man mit einem Stück Knolle oder einer Teemischung (aus der Apotheke) zubereiten. Aber auch Kräutertees mit Kamille, Fenchel oder Melisse beruhigen den Magen. Generell gilt: viel trinken, vor allem Wasser, Tee oder Gemüsebrühe. Das bringt den Salzhaushalt nach dem Erbrechen wieder ins Lot.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Baby und Familie, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung