Vollsperrung der Mülheimer Brücke und des „Kuhweg“ werden erforderlich

Im Zuge der Generalsanierung der Mülheimer Brücke nimmt das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau am zweiten Aprilwochenende den Abbruch des südlichen Stahlüberbaus der linksrheinischen Deichbrücke vor. Infolgedessen kommt es von Donnerstag, 8. April 2021, bis einschließlich Montag, 12. April 2021, zu einer Vollsperrung des Kuhweg. Der Fuß- und Radverkehr wird über das Niederländer Ufer umgeleitet. Die geänderte Verkehrsführung zur Erreichung des Niehler Hafens und der dort ansässigen Sportplätze im Bereich Kuhweg und „Am Molenkopf“ erfolgt linksrheinisch über die Riehler Straße, Boltensternstraße und den Niehler Damm. Eine Zufahrt bis zum Kuhweg wird somit nur über den Niehler Hafen möglich sein. Umleitungen werden ausgeschildert.

Darüber hinaus wird die Mülheimer Brücke für den motorisierten Individualverkehr von Freitag, 9. April 2021, ab 1.30 Uhr, bis Sonntag, 11. April 2021, 14 Uhr, voll gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert. Auch der Fuß- und Radverkehr ist wie folgt von dieser Maßnahme betroffen:

  • Der Geh-/Radweg ist von rechtsrheinisch kommend nur bis zur Treppenanlage auf linksrheinischer Seite nutzbar. Anschließend erfolgt die Umleitung, wie oben genannt, über das Niederländer Ufer.
  • Es wird Sicherheitspersonal zur Verfügung gestellt, welches bei Bedarf bei der Bewältigung der Treppenanlage unterstützt.
  • Eine offizielle Umleitung für Fahrradfahrer über die Zoobrücke wird eingerichtet.

Ebenfalls sind die dort verkehrenden Stadtbahnlinien der Kölner Verkehrs-Betriebe von Freitag, 9. April 2021, ab 1.30 Uhr, bis Montag, 12. April 2021,  bis 3.30 Uhr unmittelbar von der Vollsperrung betroffen. Über den eingerichteten Ersatzverkehr informieren die KVB: https://www.kvb.koeln/unternehmen/presse/pressemitteilungen.html

Falls die Arbeiten vorzeitig beendet werden, wird die Sperrung früher aufgehoben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Fotocredit: KNJ/Martina Uckermann