George Clooney: „Deutschland ist momentan ein Leuchtturm der Hoffnung“

Der US-Schauspieler George Clooney lobt das Engagement der Bundesrepublik in der Flüchtlingskrise: „Deutschland ist momentan ein Leuchtturm der Hoffnung.“, sagt der Schauspieler in einem exklusiven Interview mit dem stern. „Die Flüchtlingskrise ist gerade für viele Länder eine echte Belastung – aber ohne Deutschland wäre sie ein Desaster.“

 

Frau Merkel muss sich immer wieder anpassen

Clooney war anlässlich der Berlinale nach Deutschland gereist und hatte mit seiner Frau, der Menschenrechtsanwältin Amal Clooney, auch Kanzlerin Angela Merkel besucht. „Sie muss sich immer wieder anpassen“, so Clooney, „sie weiß aber auch, dass ihre Maßnahmen für die Aufnahme von Flüchtlingen letztendlich nur ein Pflaster sind.“ Die große Wunde bleibe der Krieg in Syrien. „Gerade deshalb wollen Amal und ich ihr helfen.“

 

Es sei wichtig zu zeigen, welche Individuen dahinter stecken

Auf die Frage, wie er in der Flüchtlingskrise helfen könne, antwortete Clooney, dass man vor allem die Berichte über Menschenmassen vergessen müsse. „Wir sollten uns auf eine kleine Gruppe konzentrieren, auf Personen.“ Ihm sei wichtig zu zeigen, welche Individuen dahinter stecken, schließlich hätte ihr Schicksal auch uns treffen können. „Wir haben lediglich in der Geburtslotterie ein besseres Los gezogen.“

 

Quelle: stern, Bildquelle: Image.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung