Erfolgreich startete gestern die 9. Staffel der beliebten Tanzshow „Let’s Dance“ bei RTL! Nach 10 Jahren „Tanzmarathon“ hat die Hupfdohlenshow nichts an Charme und Beliebtheit eingebüßt. In dieser Showpremiere haben die 14 mehr oder weniger prominenten Paare, angefangen vom Wiener Walzer bis zum Cha-Cha-Cha, alles auf dem Tanzparkett gegeben. Auch wenn der eine oder andere so genannte Promi nicht unbedingt zur Crème de la Crème der deutschen Stars gehört, so muss man ihnen doch anrechnen, dass sie sich für uns – den Zuschauer – schinden und natürlich für ein bisschen Honorar.

 

Lets_dance_alle_2016Die Teilnehmer sind Niels Ruf, Sarah Lombardi, Sandy Meyer-Wölden, Sonja Kirchberger, Attila Hildmann, Eric Stehfest, Franziska Traub, Jana Pallaske, Julius Brink, Michael Wendler, Ulli Potofski, Nastassja Kinski, Thomas Häßler und Victoria Swarovski.

 

Lets_dance_2016_Foto_RTL_Stefan Gregorowius_erik_stehfest2_2016GZSZ Star Eric Stehfest war die Überraschung des Abends

Sicher gaben sie alle ihr Bestes, aber zwei Paare rockten das Parkett, dass einem fast die Luft weg blieb: Schauspielerin Jana Pallaske und ihr Tanzpartner Massimo Sinató zeigten eine der besten Cha-Cha-Cha-Darbietungen, jedoch GZSZ Star Eric Stehfest und Oana Nechiti übertrafen bei Weitem die Erwartungen der Jury sowie des Publikums gleichermaßen. Verlierer des Abends war dann leider Sportmoderator Ulli Potofski (63) und Tanzpartnerin Kathrin Menzinger (27). Nach ihrem Auftritt (Cha Cha Cha, „Daddy Cool“, Boney M., 5 Jurypunkte insgesamt) mussten sie den Tanzwettbewerb als erstes Paar verlassen. Ulli Potofski: „Es hat Spaß gemacht und ich sehe das sportlich.“

 

Lets_dance_Foto_RTL_Stefan Gregorowius2016_KinskiNastassja Kinski war in anderen Sphären

Erstaunlich „sanft“ ging man mit der Schauspielerin Nastassja Kinski um. Nicht nur, dass sie von allen nur „Frau Kinski“ genannt wurde (warum auch immer?), auch ein Herr Llambi gab sein Urteil eher etwas zaghaft ab, aber wer die Schauspielerin schon mal in einer Talkshow erlebt hat, stellt sich unweigerlich die Frage:“ Was hat sie nur genommen?“ Michael Wendler wäre an diesem Tag besser im Bett geblieben, denn bewegungstechnisch ist er völlig unbegabt. Leider auch etwas steif, aber dafür umso sympathischer –  Fußballstar Thomas Häßler. Niels Ruf konnte bei Joachim Llambi allerdings keine Sympathiepunkte wettmachen, dafür aber Schauspielerin Franziska Traub, die irgendwie putzig anmutend das Parkett erobern wollte.

 

Lets_dance_Foto_RTL_Stefan Gregorowius_hartwig_20162016Daniel Hartwich erfrischend frech

Victoria Swarovski aus der Glitzerdynastie tanzte, als ob sie nie etwas anderes gemacht hatte und dafür gabs auch verdientermaßen jede Menge Lob. Und Alessandra Meyer-Wölden? Sie hatte wohl schon mal fleißig in ihrer Wahlheimat Florida die Tanzbeine ordentlich trainiert. Aber sportlich ist sie und ihr langsamer Walzer konnte sich sehen lassen. Der Rest war Mittelmaß.

 

Lets_dance_Foto_RTL_Stefan_Gregorowius_sylvie_meis2016Gut in Form und wie immer einen frechen Spruch auf den Lippen Moderator Daniel Hartwich (In Bezug auf ihren gelungenen Auftritt sagte Hartwig zu Sandy Meyer-Wölden: „Nur an den Kleinigkeiten hat es gehapert. Aber das muss ich dir nicht erzählen, du warst mal mit Oliver Pocher verheiratet.“) stellte er Co-Moderatorin Sylvie Meis mal wieder in den Schatten. Zwar versucht sich die Schöne nicht anmerken zu lassen, dass die Chemie zwischen den beiden so gar nicht stimmt, aber eigentlich kann man auch auf sie verzichten.

 

Lets_dance_Foto_RTL_Stefan Gregorowius_jury2016

Traumquoten für das vielleicht letzte Unterhaltungsjuwel

Die Jury, bestehend aus Motsi Mabuse (34), Joachim Llambi (51) und Jorge Gonzalez (48), ist ein wahrer Glücksgriff. Sie ergänzen sich perfekt. Alles in allem ein großartiger Auftakt für das vielleicht letzte Unterhaltungsjuwel von RTL mit Traumquoten. Die erste Live-Show der 9. Staffel (zwölf neue Folgen) sahen im Schnitt 4,52 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 16,8 %). Sehr gute 17,9 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,67 Millionen) waren beim Tanzvergnügen dabei. Damit war das Tanzduell der Stars bei den 14- bis 59-Jährigen die meistgesehene Sendung am gestrigen Abend. Mit einem Tagesmarktanteil von 13,6 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag RTL am Freitag deutlich vor allen anderen Sendern (Sat.1: 9,4 %, ProSieben: 9,3 ZDF: 9,0 %).

Die Bildgalerie:

Die Jurywertungen:

Julius Brink (33, Beachvolleyball Olympiasieger) und Ekaterina Leonova (28):

Quickstep, „Like Ice In The Sunshine“, The BossHoss.

16 Punkte insgesamt.

Michael Wendler (43, Schlagersänger) und Isabel Edvardsson (33):

Cha Cha Cha, „Du Hast Mich 1.000 Mal Belogen“, Andrea Berg.

8 Punkte insgesamt.

Thomas Häßler (49, Ex-Fußball-Nationalspieler) und Regina Luca (27):

Langsamer Walzer, „Heaven“, Bryan Adams.

8 Punkte insgesamt.

Eric Stehfest (26, Schauspieler) und Oana Nechiti (28):

Cha Cha Cha, „Goodbye“, Feder.

29 Punkte insgesamt.

Niels Ruf (42, Moderator, Schauspieler und Autor) und Oti Mabuse (25):

Wiener Walzer, „Where The Wild Roses Grow“, Nick Cave & Kylie Minogue.

8 Punkte insgesamt.

Ulli Potofski (63, Sportmoderator) und Kathrin Menzinger (27):

Cha Cha Cha, „Daddy Cool“, Boney M.

5 Punkte insgesamt.

Attila Hildmann (34, Veganer Starkoch und Autor) und Oxana Lebedew (28):

Quickstep, „Wonderwall“, Paul Anka (Oasis Cover).

10 Punkte insgesamt.

Franziska Traub (53, Schauspielerin) und Vadim Garbuzov (28):

Cha Cha Cha, „She’s A Lady“, Tom Jones.

11 Punkte insgesamt.

Nastassja Kinski (55, Schauspielerin) und Christian Polanc (37):

Wiener Walzer, „Everybody Hurts“, Tina Arena (R.E.M. Cover).

14 Punkte insgesamt.

Jana Pallaske (36, Schauspielerin) und Massimo Sinató (35):

Cha Cha Cha, „Sugar“, Robin Schulz.

26 Punkte insgesamt.

Sonja Kirchberger (51, Schauspielerin) und Ilia Russo (29):

Wiener Walzer, „I Put A Spell On You“, Annie Lennox.

18 Punkte insgesamt.

Sarah Lombardi (23, Sängerin) und Robert Beitsch (24):

Quickstep, „Avenir“, Louane.

11 Punkte insgesamt.

Victoria Swarovski (22, Sängerin) und Erich Klann (28):

Cha Cha Cha, „I Don’t Like It, I Love It“, Flo Rida ft. Robin Thicke. 23 Punkte insgesamt.

Alessandra Meyer-Wölden (32, Model, Moderatorin und Schmuckdesignerin) und Sergiu Luca (33):

Langsamer Walzer, „What If“, Kate Winslet. 21 Punkte insgesamt.

 

Alle Infos zu ‚Let’s Dance‘ im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html

 

 

Quelle: RTL, Bildrechte: Foto: RTL / Stefan Gregorowius