lavera gleich zwei Mal für den 14. Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

lavera gleich zwei Mal für den 14. Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis vergibt bereits zum 14. Mal die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen im Bereich Nachhaltigkeit. Hersteller Laverana und die Marke lavera Naturkosmetik haben sich gegen 1000 Mitbewerber durchgesetzt und sind gleich zwei Mal für den renommierten Preis nominiert.

Deo-Creme für “Nachhaltiges Design” nominiert

Die Natural & Strong Deo-Creme von lavera ist erst seit Frühjahr 2021 auf dem Markt und steht bereits für den Wettbewerb “Nachhaltiges Design” auf der begehrten Nominiertenliste. Nachhaltiges Design spielt eine immer wichtiger werdende Rolle und gehört zur Produktpositionierung der Naturkosmetikmarke. Die Creme-Dose besteht aus 100 % recyceltem Kunststoff und Aluminium. Ihre selbst entwickelte Naturkosmetik-Deo-Formel schließt zudem eine Lücke im Kosmetiksortiment. Die Wirksamkeit von 48h+ ist mit der von Anti-Transpirantien vergleichbar. Das Deo enthält allerdings nur natürliche Inhaltsstoffe, die gegen die Geruchsbildung agieren und ist frei von umstrittenen, chlorierten Aluminiumsalzen. Alle Inhaltsstoffe sind biologisch abbaubar und ein Großteil stammt aus kontrolliert biologischem Anbau.

Laverana als nachhaltiges Unternehmen nominiert

Die Laverana überzeugt als Naturkosmetikhersteller im Wettbewerb “Unternehmen” mit ihrer konsequenten, nachhaltigen Ausrichtung und konnte mit ihren zukunftsweisenden Beiträgen für mehr “Biodiversität” überzeugen. Unvermeidbare CO2-Emissionen werden mit Emissionsminderungszertifikaten und der Förderung von Entwicklungs- und Klimaschutzprojekten in Kenia und Peru (ClimatePartner ID 12310-15610-100199) klimaneutral gestellt. In Peru schützt das Unternehmen aktuell 5.023 Hektar Urwald und bewahrt damit den einzigartigen Tierreichtum sowie Lebensraum von 400 Familien, die in dem Amazonasgebiet im Einklang mit der Natur vom nachhaltigen Paranussanbau leben. Auch regional engagiert sich der Naturkosmetikhersteller und so werden im Raum Hannover allein in diesem Jahr 30.000 Bäume gepflanzt, um das regionale Ökosystem zu stärken und Rückzugsgebiete für Tiere zu bewahren.

Ein umfassendes Aktionsprogramm zielt zudem darauf ab, den Ressourcenverbrauch und die CO2-Emissionen stetig zu senken, zum Beispiel mit dem neu erbauten Produktions- und Logistikzentrum in Bantorf als Spiegelbild der Unternehmenskultur. Im Vergleich zu herkömmlichen Bauten werden allein durch die nachhaltige Bauweise pro Jahr rund 233.000 Kilowattstunden und damit ca. 82.000 Kilogramm CO2-Emissionen eingespart.

Schönheit, Natürlichkeit, Wirksamkeit – unser Erfolgskonzept seit 1987

Seit der Gründung des Unternehmens Laverana und der Marke lavera im Jahr 1987 war es das Ziel von Gründer und Inhaber Thomas Haase, Naturkosmetik für jeden zugänglich zu machen. Mittlerweile ist lavera eine der erfolgreichsten Naturkosmetikmarken Deutschlands mit dem Ziel, die Wirkgeheimnisse der Natur immer wieder neu zu entschlüsseln und diese in innovativen und natürlichen Produkten abzubilden. Nachhaltigkeit ist bei lavera schon immer eine Herzensangelegenheit und so engagiert die Marke sich nicht nur für verschiedene nationale und internationale Klimaschutzprojekte. Zudem setzt der Naturkosmetikhersteller bei Verpackungen den höchstmöglichen Anteil an recyceltem Material ein und arbeitet kontinuierlich daran, den Verpackungsanteil der Produkte weiter zu reduzieren. Von der Produktidee bis zur Auslieferung erfolgt alles aus einer Hand in der Region Hannover. Rund 250 lavera-Produkte sind in 40 Ländern erhältlich. Zertifizierte Naturkosmetik: lavera. Natur, die du fühlst.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2021

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. vergeben und vergibt in 2021 bereits zum 14. Mal die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit acht Wettbewerben und über 1000 Bewerbungen sowie 2000 Gästen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Ausgezeichnet werden wegweisende Beiträge in eine nachhaltige Zukunft in allen relevanten Sektoren. Der Preis orientiert sich an den Zielen der Agenda 2030 und damit an den wesentlichen Transformationsfeldern Klima, Biodiversität, Ressourcen, Gesellschaft und Lieferkette.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Laverana GmbH, Fotocredit: Laverana GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung