Michelle Obama: Barack überrascht sie mit rosa Rosen

Michelle Obama: Barack überrascht sie mit rosa Rosen

Michelle Obama, 54, tourt aktuell mit ihrer Biografie “Becoming – Meine Geschichte” durch die USA. Bei einem Auftritt in der Hauptstadt Washington D.C. hatte ihr Ehemann Barack Obama, 57, eine besondere Überraschung für seine Frau vorbereitet.

Michelle Obama: Ehemann Barack schwärmte von ihren Beinen

Der ehemalige US-Präsident stand auf einmal mit einem Strauß pinker Rosen vor seiner Frau, schreibt das US-Portal “People.com”. “Das ist so, wie wenn Jay-Z bei einem Konzert von Beyoncé plötzlich auf die Bühne kommt”, witzelte der Politiker. “Es ist ein kleines Plus, das das Konzert noch cooler macht”. Als er nach dem ersten Treffen mit seiner Frau gefragt wurde, sagte er: “Sie ist sehr groß und ihre Beine waren endlos”. Michelle Obama sah sich daraufhin berufen, ihren Mann daran zu erinnern, dass Kinder im Publikum saßen. “Es war einfach sehr beeindruckend”, erklärte der Vorgänger von Donald Trump, 71, daraufhin. “Ich hatte sofort das Gefühl, dass sie mich versteht”.

Gemeinsam durch dick und dünn

Die Obamas sind seit 26 Jahren verheiratet und haben schon einiges zusammen durchgestanden. In ihrer Biografie spricht die ehemalige First Lady zum ersten Mal über ihre Fehlgeburt vor knapp 20 Jahren. Durch In-vitro-Fertilisation wurde sie schließlich mit Tochter Malia, 20, schwanger. Die jüngere Tochter Sasha ist heute 17. Das Weiße Haus vermisst die Anwältin nicht. “Ich brauche immer noch Bodyguards, ich werde immer noch überall erkannt. Aber ich bin jetzt freier und habe mehr Kontrolle. Ich kann draußen in unserem Garten barfuß herumlaufen”, hatte sie dem “stern” vor kurzem erzählt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Gala/people.com, Bildrechte: Goldmann Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung