Model werden über 50 – warum nicht

Model werden über 50 – warum nicht

Nicht für jede Werbung wird ein Model mit Traummaßen gesucht. Viele Produkte und Unternehmen werden mit Menschen die bereits weit über 50 Jahre alt sind. Mittlerweile sehen viele Frauen und auch Männer durch Sport und gute Ernährung immer noch gut aus und die Lebenserfahrung strahlt eine tolle Ausstrahlung aus. Mittlerweile gibt es zahlreiche Agenturen, die sich genau auf dieses Alterssegment, auch als Best Ager Models bekannt spezialisiert hat. Es ist jedoch nicht so, dass Models über 50 nur für Schmerztabletten und Treppenlifte Werbung machen, sondern auch für Inhalte die eine gewisse Lebensfreude, Erfahrung und Offenheit ausstrahlen.

Schönheit kennt kein Alter

Es kommt nicht auf ein makelloses Gesicht und einen Körper an, der wie gemalt aussieht. Ausstrahlung und das gewisse Etwas sind im Laufe der Zeit viel wichtigere Punkte geworden. Die Gesellschaft hat sich gewandelt und Magermodels sind schon lange nicht mehr gefragt. Reife Frauen sind gefragter denn je und Best Ager sind immer öfter in der Werbung zu sehen. Ältere Menschen interessieren sich für viel mehr Dinge und sind deutlich aktiver, weshalb das Angebot an Aufträgen breit gefächert ist.

Wie wird man Model über 50?

Der gängigste Weg ist über eine Modelagentur. Menschen über 50 sind gefragter denn je, weshalb es sicherlich einige Zusagen geben wird. Egal welche Voraussetzungen gegeben sind, wenn man wirklich Lust darauf hat, sollten einfach ein paar initiative Bewerbungen an Agentur rausgeschickt werden. Vorher lässt man natürlich am besten noch ein paar schöne und professionelle Aufnahmen von sich machen, um die eigenen Vorzüge optimal präsentieren zu können. Bei einem ersten Gespräch sollte man locker, offen und ehrlich agieren, so können sich beide Seiten gut einschätzen und es kommt später zu keinen Überraschungen. Anschließend wird eine Sedcard erstellt und die Agentur wird sich an einer Vermittlung versuchen. Zudem können diese Modelagenturen den bestmöglichen Preis verhandeln, sodass man auch gerecht für die eigene Arbeit entlohnt wird. Auch über die sozialen Medien kann man sich präsentieren und quasi eine digitale Sedcard erstellen, wodurch dann sogar abseits der Agentur Aufträge umgesetzt werden können. Wie diese aussehen sollte, kann man sich auch bei bereits eingetragenen Models anschauen.

Welche Voraussetzungen braucht man als Best Ager Model?

Wichtig ist vor allem eine körperliche Grundfitness. Fotoshootings oder Videodrehs gehen oft länger als man glaubt und so können auch schon mal mehr als zehn Stunden zusammenkommen. Neben der Kondition ist auch eine kommunikative Stärke gefragt. Am Set wird viel geredet und es muss klar sein, was der Kunde jetzt genau haben möchte. Auch Erfahrungen wie Theater oder andere Auftritte können von Vorteil sein, da es ansonsten zunächst ein komische Situation ist vor der Kamera zu stehen. Ein eigener Typ sollte verkörpert werden, perfekt angepasste und maßgeschneiderte Models gibt es wie Sand am mehr. Insgesamt sollte man natürlich realistisch an die ganze Sache herangehen. Natürlich sind Models über 50 Jahre gefragter denn je, trotzdem ist es eigentlich kaum möglich als Einsteiger direkt auf die Titelseite eines Magazins zu kommen oder das Gesicht der Kampagne einer Top-Marke zu werden.

Der Arbeitsalltag eines Ü50 Models

Auch im höheren Alter stehen natürlich viele Castings an. Nur weil die Auswahl an Best Ager Modeln etwas geringer ist, heißt das nicht, dass man direkt jeden Job bekommt. Hier ist Ausdauer gefragt und normalerweise gibt es mehr Ab- als Zusagen. Damit muss man klarkommen und darf sich nicht demotivieren lassen. So etwas gehört zum Arbeitsalltag eines Models dazu. Dieser ist trotzdem spannend, wie viele Best Ager Models berichten. Gelassen und entspannt sollte man an das Thema herangehen, was auch Eigenschaften sind, die gut bei Agenturen ankommen. Je älter man ist, desto weniger ist man auch auf die einzelnen Aufträge und das entsprechende Geld angewiesen, weshalb ausschließlich das angenommen werden kann, was wirklich Spaß macht. Auch Nebenverdienst hat übrigens keine Auswirkungen auf die Rente, auch die Höhe spielt dabei keine Rolle. Wann sollte man den Traum vom Modeln endlich ausleben, wenn nicht jetzt?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: news factory, Bildquelle: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung