Nachhaltiges Geschenkpapier von PlanetPaket will schädliche Geschenkverpackungen ersetzen

Nachhaltiges Geschenkpapier von PlanetPaket will schädliche Geschenkverpackungen ersetzen

Mit gutem Gewissen verpackt – nachhaltiges Geschenkpapier von PlanetPaket will schädliche Geschenkverpackungen ersetzen

• Umweltverträgliches Geschenkpapier aus Cradle-to-Cradle Druckverfahren
• Herkömmliches Geschenkpapier nicht zu 100 Prozent als Altpapier recyclebar
• Nachhaltiges Geschenkpapier von PlanetPaket will schädliche Geschenkverpackungen ersetzen
• Natürliche Farben ohne tierische Komponenten und Palmöl schonen die Umwelt

Nachhaltige Geschenkideen boomen, doch häufig endet die Umweltliebe bei der Verpackung. Das Münchner Social Start-up PlanetPaket will das mit seinem ökologisch fairen Geschenkpapier ändern. Das eigens designte Papier wird im Cradle-to-Cradle Druckverfahren auf recyceltem Papier hergestellt. Auch die verwendeten Farben kommen ohne tierische Inhaltsstoffe oder das umstrittene Palmöl aus. „Viele Menschen wissen gar nicht, dass konventionelles Geschenkpapier nur im Restmüll entsorgt werden kann und nicht in die Altpapiertonne gehört“, erklärt Petra Schwienbacher, Geschäftsführerin von PlanetPaket (www.planetpaket.de). „Unser Papier ist für die Umwelt hingegen völlig unbedenklich.“ So will das Unternehmen dabei helfen, Verpackungsmüll zu reduzieren und die Feiertage zu einem Fest für Familie und Umwelt zu machen.

Weihnachtszeit ist Müllzeit

Schätzungen zufolge werden allein an Weihnachten in Deutschland jedes Jahr 8.000 Tonnen Verpackungsmüll produziert. Eine Zahl, die mit wachsenden Online-Bestellungen auch 2020 deutlich steigen dürfte. Die hübsch verpackten Geschenke bereiten zwar lange Freude, doch ihre Verpackung landet meist noch am gleichen Tag im Altpapier-Container. Ein Fehler, wie Petra Schwienbacher weiß: „Herkömmliches Geschenkpapier – selbst solches, dass als recyceltes Papier ausgewiesen ist – wird für das Design beschichtet. Nicht selten kommen dabei schädliche Stoffe zum Einsatz, teilweise sogar tierische oder genmodifizierte Inhaltsstoffe.“ Neben den verwendeten Materialien ist aber auch der Herstellungsprozess problematisch. Denn hier entsteht giftiger Klärschlamm, der nicht mehr in den Produktionskreislauf zurückgeführt werden kann.

PlanetPaket setzt deshalb auf ein Herstellungsverfahren, dass zu 100 Prozent umweltverträglich ist und bei dem sich das die eingesetzten Materialien vollständig wieder in den biologischen Kreislauf zurückführen lassen. „Wer unser Papier zu Hause im Kamin verbrennt kann sogar die Asche zum Düngen im Gemüsegarten verwenden“, so Schwienbacher. Beim sogenannten Cradle-to-Cradle Druckverfahren gibt es keinen Abfall. Alle eingesetzten Materialien können wiederverwendet werden oder sind vollständig biologisch abbaubar.

Mit gutem Gewissen schenken

Öko ist im Trend, das macht sich auch unterm Weihnachtsbaum bemerkbar: von nachhaltigen Trinkflaschen über Spenden-Gutscheine bis hin zur CO2-Kompensation lassen sich Geschenke für ein gutes Gewissen finden. Doch Nachhaltigkeit sollte nicht bei der Verpackung aufhören, findet Petra Schwienbacher: „Ob es nun das ökologische Geschenkpapier sein muss oder eine andere kreative Lösung. Jeder sollte sich Gedanken darüber machen, dass selbst kleinste alltägliche Dinge wie die Geschenkverpackung einen Einfluss auf ihre Umwelt haben. Das wünsche ich mir zu Weihnachten.“

Über PlanetPaket
Das Münchner Social Start-up PlanetPaket wurde 2011 gegründet mit der Idee, ökologisch verträgliche Geschenkverpackungen mit ansprechendenden Designs herzustellen. Die hochwertigen Geschenkpapiere werden in Zusammenarbeit mit einer Druckerei produziert, die mit Cradle to Cradle™–Zertifizierung arbeitet. Diese Zertifizierung verkörpert ein weltweit einzigartiges Druckverfahren, bei dem für den biologischen Kreislauf optimierte Farben, Papiere und weitere Druckkomponenten verarbeitet werden. Alle Inhaltsstoffe der Cradle to Cradle™-Druckprodukte wurden in Zusammenarbeit mit dem Umweltforschungsinstitut EPEA analysiert. In Bezug auf Gesundheitsverträglichkeit wie Allergierisiken etc. werden die höchsten Anforderungen erfüllt. Mehr Informationen unter www.planetpaket.de

Text – und Bildquelle: Planet Paket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung