Neuer GZSZ-Spin-off abgedreht. Alle Folgen von „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ sind im Kasten.

Neuer GZSZ-Spin-off abgedreht. Alle Folgen von „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ sind im Kasten.

Gestern wurde die letzte Klappe für das nächste und bereits dritte Spin-off der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ geschlagen. Gestartet hatten die Dreharbeiten der UFA Serial Drama Produktion am 13. September auf der Ostsee-Insel Rügen.

Daniel Fehlow, der die titelgebende Hauptrolle spielt: „Alle Szenen sind nach Plan im Kasten! In den letzten Wochen haben wir bei Sonne, Wind und Wetter im Team Großartiges geschaffen. Ein riesiges Dankeschön an alle Kolleg:innen, vor und natürlich hinter der Kamera, für euren harten Einsatz! Meine Rolle Leon wird die Zuschauer:innen mit vielen berührenden und spannenden Geschichten aus seinem neuen Leben mit seinem Sohn Oskar an der Ostsee mitreißen. Ich freue mich schon jetzt auf die fertigen Folgen und beste Unterhaltung für 2022.“

Susan Sideropoulos: „Seitdem RTL bekannt gegeben hat, dass ich wieder für den GZSZ-Kosmos drehe, fragen mich die Fans und Journalist:innen, in welcher Rolle ich zurückkehre werde! Als Verena? Das kann ich natürlich noch nicht verraten! Was ich schon sagen darf ist: Die Autor:innen haben ihr allerbestes gegeben. In der Serie geht es um Liebe, Crime, Freundschaft, Beachlife, Kite-Surfen, intensive Begegnungen und vielleicht sogar um ein Happy End? Es war eine außergewöhnlich tolle Zeit mit einem großartigen Team. Verrückte Wetterwechsel konnten uns den Spaß nicht nehmen! Ich bin mega dankbar.“

Annette Herre, Produzentin der Serie von UFA Serial Drama: „Die Insel Rügen hat unser komplettes Team in aller Schönheit und mit offenen Armen empfangen. Wir hatten eine ganz besondere Zeit vor Ort. Unsere Zuschauer:innen werden diese Magie in der Serie garantiert wiedererkennen. Darüber freue ich mich sehr und möchte mich beim gesamten Cast, allen Mitwirkenden der Produktion, bei der Redaktion und unseren Motivgebern an wundervollen Drehorten wie Sellin, Binz und Baabe herzlich bedanken. Sie alle möchte ich schon jetzt einladen, bei ‚Leon – Glaub nicht alles, was du siehst‘ nächstes Jahr dabei zu sein und ihnen spannende Unterhaltung für ihre Unterstützung zurückgeben.“

Die Ausstrahlung ist für die erste Jahreshälfte 2022 bei RTL und RTL+ geplant. Der komplette Cast der Serie wird pünktlich im Vorlauf zur Ausstrahlung bekannt gegeben.

Weitere Infos zur Serie:

GZSZ-Star Daniel Fehlow (46) bekommt eigene Serie und pausiert bei GZSZ

Daniel Fehlow und seine Rolle Leon Moreno bekommen eine eigene Event-Serie! Am 13. September 2021 starteten auf Rügen die Dreharbeiten zu „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“. Nach „Sunny – Wer bist du wirklich?“ mit Valentina Pahde und „Nihat – Alles auf Anfang“ mit Timur Ülker in den Hauptrollen produziert UFA Serial Drama auch das nächste Spin-off von Deutschlands Kult-Serie für RTL und TVNOW, demnächst RTL+. In der Hauptrolle: Daniel Fehlow, einer der dienst-ältesten Schauspieler von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Für die Dreharbeiten zu „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ pausiert Daniel Fehlow jetzt bei GZSZ. Leon (Daniel Fehlow) verließ Berlin nach dem Liebes-Aus mit Nina (Maria Wedig) und war vorerst letztmalig in der Folge 7.345 am 16.9.2021 bei RTL zu sehen.

Das Mega-Comeback: Susan Sideropoulos dreht wieder mit Daniel Fehlow

Es ist wohl die größte TV-Überraschung in diesem Herbst. Susan Sideropoulos (40) kehrt in den Kosmos von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zurück: Die Schauspielerin übernimmt eine Hauptrolle für RTL und TVNOW (demnächst RTL+) im GZSZ-Spin-off „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“. Seit Kurzem steht Susan Sideropoulos an der Ostsee endlich wieder zusammen mit Daniel Fehlow vor der Kamera für die komplette Staffel von „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“. Eine sensationelle Rückkehr nach dem tragischen Serientod bei GZSZ vor mehr als 10 Jahren!

Darum geht’s in der Event-Serie „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“

Leon verwirklicht sich endlich seinen Traum vom Leben am Meer. Nach einem Abstecher zu seinem Sohn Vince nach Tokio zieht es ihn in ein Surfer-Paradies an der Ostsee! Gemeinsam mit seinem Kite-begeisterten Sohn Oskar reist Leon an eine der schönsten Küsten Deutschlands und steigt in eine Kite-Schule ein. Conny, der Besitzer, und er bauen ein schickes Beach-Food-Restaurant auf und machen den Strand damit zu einem wahren Hotspot für coole Surfer:innen, Urlauber:innen und Einheimische. Wird Leon auf der Insel seine Liebe finden und wieder glücklich werden? Die Event-Serie erzählt von spannenden Begegnungen, großer Liebe und dunklen Geheimnissen inmitten einer traumhaften Kulisse aus Strand und Meer.

Kathrin Osterode, Frederic Heidorn und Joey Altmann sind auch im GZSZ-Spin-off „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ dabei.

Die Berliner Schauspielerin Kathrin Osterode (38): „Ich spiele Elli Ruland. Die ersten Drehtage mit Susan waren super schön. Schon davor haben wir festgestellt, dass wir die Sympathie unserer Rollen füreinander gar nicht erspielen müssen. Da ist schon ganz viel da. Deshalb freue ich mich besonders auf eine Herzensfreundschaft vor der Kamera, die nichts und niemand erschüttern kann. Die Zuschauer:innen sollten sich jedoch auch darauf gefasst machen, dass alle Figuren mit den Irrungen und Wirrungen des Lebens umgehen müssen. Meistens kommt es anders, als man denkt…“

Frederic Heidorn (36): „Ich spiele Conny Hartenstein, einen leidenschaftlichen Surfer, der seine Passion zum Beruf gemacht und eine Kite-Surf-Schule auf Rügen eröffnet hat. Er schmiedet mit seinem Freund Leon gemeinsame berufliche Pläne für die Zukunft. Ich bin zwar leidenschaftlicher Sportler, da ich aber noch nie gekitet bin, freue ich mich nun auf diese neue Herausforderung. Bei ‚Leon – Glaub nicht alles, was du siehst‘ gibt es: tolle Landschaft, tolle Menschen, tolles Team. Daniel Fehlow ist ein Kollege mit jahrzehntelanger Erfahrung, von der alle am Set profitieren. Wir haben uns seit unserer ersten Begegnung, unserer Leseprobe, super verstanden. Ich freue mich sehr für Daniel, dass er jetzt sein eigenes Spin-off bekommt.“

Joey Altmann (13): „Ich freue mich riesig über den Dreh an der Ostsee und ganz besonders darauf, eine richtig spannende Geschichte als Oskar Moreno in der schönen Natur der Insel Rügen erzählen zu können!“

„Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ – das dritte GZSZ-Spin-off – ist eine Produktion der UFA Serial Drama für RTL und TVNOW, demnächst RTL+. Annette Herre ist die Produzentin, Producerin ist Claudia Danne. Regie führt Klaus Knoesel. Executive Producerin seitens RTL ist Christiane Ghosh, die Redaktion liegt bei Christina Pachutzki. Die Serie wird zudem in UHD HDR bei RTL UHD zu sehen sein. RTL UHD ist ein linearer Ultra-HD-Kanal der Mediengruppe RTL Deutschland. Verbreitungspartner in Deutschland sind HD+ über Satellit, die Deutsche Telekom mit Magenta TV und Wilhem.tel bzw. Willy.tel sowie Tele Columbus mit ihrer Marke PŸUR im Kabelnetz. In Österreich kann RTL UHD zudem auch über simpliTV SAT Plus und HD Austria empfangen werden. In der Schweiz wird RTL UHD im IPTV-Netz von Sunrise, durch den Kabelnetzbetreiber UPC und seit Februar 2021 auch via blue TV von Swisscom verbreitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text -und Bildquelle: RTL, Fotocredit: RTL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung