Koordinierungsstab tagt mit Ordnungsamt, Berufsfeuerwehr, Polizei und KVB

 

Unter dem Motto „Jeck im Sunnesching – fiere ohne ze friere“ werden am Samstag, 27. August 2016, zahlreiche Veranstaltungen in Köln stattfinden. Der offizielle Auftakt ist um 11.11 Uhr mit rund 10.000 Feiernden im Deutzer Jugendpark. Darüber hinaus werden die Jecken in mehr als 100 Gaststätten und am Aachener Weiher, auf der Zülpicher Straße, Friesenstraße, Schaafenstraße sowie im Belgischen Viertel erwartet. Gleichzeitig finden weitere publikumsintensive Veranstaltungen statt, wie etwa ein Bundesliga-Spiel des 1. FC Köln.

 

Sowohl am Samstag als auch in der Nacht zum Sonntag wird mit einem hohen Besucherandrang gerechnet. Dadurch kann es zu Verkehrsbehinderungen und bedarfsorientierten Straßensperrungen im gesamten Stadtgebiet und insbesondere in den oben genannten Bereichen kommen. Unter der Leitung des Ordnungsamtes der Stadt Köln wird von Samstagmorgen bis in die frühen Sonntagmorgenstunden ein Koordinierungsstab unter Beteiligung von Ordnungsamt, Berufsfeuerwehr, Polizei und KVB tagen. In diesem Gremium stimmen die Beteiligten ihre Entscheidungen und Vorgehensweisen ab.

 

Der Ordnungs- und Verkehrsdienst der Stadt Köln wird mit 86 Außendienstkräften in zwei Schichten im Einsatz sein. Der Verkehrsdienst kontrolliert bereits ab Samstagmorgen, 6 Uhr, intensiv die Parksituation rund um den Deutzer Jugendpark sowie die übrigen oben aufgeführten Örtlichkeiten. Fahrzeuge, die behindernd oder gefährdend abgestellt sind, werden abgeschleppt. Der Ordnungsdienst wird bis in die Nacht hinein in den oben genannten Bereichen präsent sein und unter anderem Lärmverstöße sowie Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz und die Kölner Stadtordnung ahnden. Das Servicetelefon des Ordnungs- und Verkehrsdienstes ist am 27. August 2016 von 9 bis 1 Uhr unter der Rufnummer 0221 / 221-32000 erreichbar.

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann