In fast allen Ländern feiern die Menschen am 14. Februar den Tag der Liebe. Aber warum ist das eigentlich so? Und gilt der Valentinstag wirklich als langjähriger Brauchtum oder ist er schlichtweg eine Erfindung des Einzelhandels? Sind die deutschen Singles Valentinstagmuffel? Was wird geschenkt und wie wird der Tag gefeiert? mydays und die Dating-App Parship gehen dem „Feiertag der Liebe“ in online-repräsentativen Studien* auf den Grund.

Unter den Singles spielt der Tag der Liebe kaum eine Rolle

Bei 36% der Befragten spielt der Valentinstag keine Rolle, wären oder sind sie nicht in einer Beziehung. Lediglich 10% wird an diesem Tag schmerzlich bewusst, dass sie gerne in einer Beziehung wären und ebenfalls 10% unternehmen am 14. Februar etwas mit Freunden und Freundinnen. Nur 7% würden ein erstes Date auf den Valentinstag legen. Eine Studie der Dating-App Parship** fand des Weiteren heraus, dass 38% der Befragten den Valentinstag für eine Marketingmasche halten. 19% der befragten Männer mögen den Valentinstag nicht und fühlen sich unter Druck gesetzt, Geschenke machen zu müssen. Bei den Geschenken sind sich 60% der Singles einig: der Valentinstag ist ein schöner Anlass, nicht-materielle Geschenke zu machen.

Paare teilen sich in zwei fast gleich große Lager: Entweder feiern sie den Tag gar nicht oder verbringen ihn gemeinsam

Unternehmen die Deutschen was Besonderes mit ihrem/ihrer Partner:in am Valentinstag oder ist es ein Tag wie jeder andere? Hier halten sich die zwei Lager fast in Balance. 57% der Befragten geben an, für sie spiele der Valentinstag keine Rolle und 43% feiern den Valentinstag gemeinsam. Bei den Unternehmungslustigen geht es allerdings auch eher gemütlich zu. Die beliebteste Aktivität unter den Paaren mit 48% ist ein romantisches Dinner, dicht gefolgt von einem schönen Abend zuhause mit 46%. 34% kochen gemeinsam zuhause und 28% schauen einen Film. Lediglich 17% besuchen ein Kino oder Theater und 11% gehen in eine Bar.

Die beliebtesten Geschenke: Gemeinsame Erlebnisse top, Geld flop

Bei den Mythen rundum die Bedeutung von Geschenken, gibt es die skurrilsten Geschichten. Schokolade bedeutet ich liebe dich und Blumen Entschuldigung. Gut, dass auf Platz 1 der beliebtesten Geschenke etwas ganz anderes steht: gemeinsame Erlebnisse. 23% der Befragten freuen sich über Gemeinsamzeit in Form von Wellness, Candlelight Dinner oder eine Übernachtungsreise. Dicht gefolgt von Blumen (21%) und Schokolade/Süßigkeiten (18%). Die altbekannte Reiselust herrscht nach wie vor bei den Deutschen – 17% der Befragten würden sich über einen Kurztrip freuen. Nicht überraschend liegt das Geldgeschenk mit nur 7% weit hinten im Beliebtheitsranking. Eine breite Auswahl an gemeinsamen Erlebnissen und kreativen Geschenken, ob zum Valentinstag oder einfach so, präsentiert mydays hier.

Bedeutung Valentinstag

Die Tradition des Valentinstags reicht weit bis ins Mittelalter zurück und ist daher keine moderne Erfindung der Blumen- und Geschenkindustrie. Demnach soll der Bischof Valentin von Terni trotz Verbot des Kaisers Liebespaare christlich getraut und sie mit Blumen aus seinem eigenen Garten beschenkt haben, wonach diese Ehen unter einem besonders guten Stern standen. Am 14. Februar 269 wurde der Patron der Liebenden als Märtyrer hingerichtet. Offiziell wird der Valentinstag seit dem 14. Jahrhundert in Gedenken an den Heiligen Valentin als der Tag der Liebe und Verliebten gefeiert.

*Grundlage für diese online-repräsentative Studie war eine Online-Befragung in Zusammenarbeit mit Statista Q, bei der Ende September 1.000 Personen ab 18 Jahren in Deutschland befragt wurden.

**Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.123 Parship Mitglieder im Alter ab 18 Jahren zum Thema Valentinstag befragt. Die Online-Erhebung fand im November 2022 statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Mydays, Archivbild/Pexels