In den frühen Morgenstunden des 8. April ist ein Kiosk in Köln-Bocklemünd von einem bislang Unbekannten überfallen worden. Nun sucht die Polizei Köln Zeugen.

 

Gegen 6.20 Uhr wollte die Angestellte (25) das Büdchen an der Anschrift Görlinger Zentrum aufschließen, als sie plötzlich von einem maskierten Mann in das Geschäft gedrängt wurde. „Ich war gerade dabei, Waren aus meinem Auto in das Büdchen zu bringen. Plötzlich war da ein Mann mit einer Pistole – er drängte mich zurück in das Geschäft.“, schilderte die 25-Jährige bei der Anzeigenerstattung. Der Täter dirigierte die Überfallene in den Kassenbereich und zwang sie die Kasse zu öffnen. Er entnahm den geringen Bargeldbestand und entwendete Ware. Anschließend fesselte der Maskierte sein Opfer und flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung.

 

Der Räuber ist etwa 1,75 Meter groß, circa 50 Jahre alt und hat auffallend helle Augen. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke mit dünnen Streifen und Sportschuhe. Maskiert hatte er sich mit einem schwarzen Schal, den er vor dem Gesicht trug, einer Kappe und grau-silbernen Handschuhen.

 

Wer Hinweise zu dem Flüchtigen geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizei Köln, Archivbild