In „Harry Potter“ verzauberte Clémence Poésy das internationale Publikum mit ihrem Talent. Auch am Theater, als Seriendarstellerin oder als Model überzeugt sie mit ihrer Vielseitigkeit und französischen Eleganz. Jetzt spricht die 36-Jährige über persönliche Eigenschaften, die ihr das Leben schwer machen und ihr größtes Glück.

„Ich denke, ich bin jemand, der treu und loyal ist“, sagt die schöne Schauspielerin selbstbewusst. Trotzdem ist sie sich auch ihrer Schwächen bewusst und gibt zu, dass ihre Ängstlichkeit sehr schwierig für die Personen in ihrer Umgebung sein kann. Ihrem 18-jährigen Ich würde sie daher raten: „Es hinzukriegen, nicht mehr so ängstlich zu sein. Nicht mehr darüber nachzudenken, was wäre, wenn…“

Angst davor Zeit alleine zu verbringen, hat die Künstlerin jedoch nicht. Auf die Frage nach ihrem abendlichen Ritual antwortet die Französin charmant: „In Paris kaufe ich mein Brot in der Boulangerie d’à côté (Bäckerei nebenan). Dann gehe ich nach Hause, mache das Licht an und ziehe meine Schuhe aus.“ Ihr liebster Rückzugsort ist die eigene Küche in London, denn in der Hauptstadt Englands fühlt sie sich neben Paris am wohlsten.

Die sympathische Bodenständigkeit ist auch bei der Beschreibung ihrer besten Anschaffung zu erkennen: “ Meine silberfarbenen, unechten Creolen, die ich gerade trage.“ Sie berichtet schmunzelnd: „Ich habe sie für fünf Pfund in einem Supermarkt in England gekauft. Die lege ich jetzt schon seit mehr als drei Jahren fast täglich an.“ Clémence Poésys größtes Glück? Ganz einfach: „Der Duft im Nacken meines Sohnes Liam.“

Neben der Schauspielerei arbeitet Poésy auch als Model. So war sie unter anderem Cover-Model der Zeitschriften i-D und Nylon. Außerdem warb sie für das Modehaus Gap und gehört neben Chloë Sevigny und Anja Rubik zu den Gesichtern des Modehauses Chloé. Poésy gilt als Inspiration für viele französische Modedesigner. Seit Dezember 2011 ist sie das Gesicht der niederländischen Jeans- und Modemarke G-Star. Poésy lebt in Paris. Im Frühjahr 2016 heiratete sie ihren langjährigen Partner, den französischen Schauspieler Emeric Glayse, mit dem sie seit Ende 2015 verlobt war. Im Januar 2017 wurde das Paar Eltern eines Sohnes. Sie hat eine Vorliebe für Schottland, spricht neben Französisch fließend Englisch und etwas Italienisch und Spanisch.

Privat gibt Poésy an, schon immer fast nie ferngesehen zu haben, und sie besitzt auch bis heute kein TV-Gerät. In einem Stück des englischen Sängers und Songwriters Miles Kane singt sie Background-Vocals. Diese Zusammenarbeit entstand zufällig; ansonsten ist Poésy nicht als Musikerin tätig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Madame/Wikipedia, Bildrechte: https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Queryzo