Seit ihrer Rolle als „Alberich“ im Münsteraner Tatort ist ChrisTine Urspruch in der Öffentlichkeit bekannt. Ihr schauspielerischer Ursprung liegt jedoch auf der Theaterbühne: „Theater ist Leben.“, schwärmt sie im Interview. Für ihren Erfolg hat sie lange gearbeitet, jetzt genießt sie die Aufmerksamkeit: „Ich bin jetzt nicht mehr die an der Seite von… – ich bin jetzt vorne! Das fühlt sich gut an.“ Auf das große „T“ mitten in ihrem Vornamen besteht ChrisTine Urspruch – Nachfragen kommentiert sie charmant: „Diese Freiheit nehme ich mir“.

________________________________________________________________________________

Gegen die Behandlung als Ulknudel oder niedliche Kindsfrau wehrt sich ChrisTine Urspruch. Sie selbst sehe sich als Powerfrau und Vollblutschauspielerin. Das zeigt sich auch in ihrem Modestil. „Ich fühle mich am wohlsten, wenn ich mich fraulich fühle. Ich trage gerne Röcke und Kleider, schmücke mich gern.“ In der Vorabendserie „Dr. Klein“ setzt Urspruch in der Rolle als „Dr. Valerie Klein“ ihre optischen Vorlieben ebenfalls um: „Die Figur soll weiblich und sexy aussehen.“, erklärt die 44-Jährige.

 

Quelle: viva!, Archivbild