Dorrey Lyles: “Dancing In The Rain” – die neue 70s-Disco-Funk Single der Soul Super Woman

Dorrey Lyles: “Dancing In The Rain” – die neue 70s-Disco-Funk Single der Soul Super Woman

Dorrey Lyles ist die Soul Super Woman. Das beweist sie einmal mehr mit ihrer neuen Single “Dancing In The Rain”, die heute veröffentlicht wird. Produziert wurde der Titel von Rob Hardt (Cool Million), mit dem Dorrey Lyles diesen Titel auch gemeinsam geschrieben hat. Der international anerkannte Black-Music-Produzent fängt Dorrey Lyles Temperament, die geschmeidige Kraft und gefühlsbetonte Tiefe ihrer Vocals treffsicher ein. „Dancing In The Rain“, ein Song mit 70er-Jahre-Disco-Funk-Feeling, der einen auf die Tanzflächen zieht. Sexy, berauschend und mit absoluter Ohrwurmqualität.  Auch in dem Video wird die Energie und die Authentizität der Performance von Dorrey Lyles auf inspirierende Weise in Szene gesetzt.

Das brandneue Video „Dancing In The Rain”:

Dorrey Lyles - Dancing In The Rain - Official Video

Durch das Starten des Videos wird eine Verbindung zu Youtube aufgebaut, wodurch persönliche Daten übertragen werden. Mehr Infos unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

Gedreht wurde es im Zig Zag Jazz Club in Berlin, wo Dorrey Lyles mit ihrer Band auch häufig live zu erleben ist. “Dancing In The Rain” ist die zweite Auskopplung aus Dorrey Lyles erstem Solo-Album “My Realized Dream”, das an ihrem 50. Geburtstag am 12. Juni dieses Jahres erschien und ein weiterer Meilenstein in der beeindruckenden Karriere dieser großartigen Soul-Sängerin ist.

Die aus New Jersey stammende Wahl-Berlinerin, ist in vielen Stilarten der Black Music zu Hause. Das Fundament ihrer ausdrucksstarken Stimme ist der Gospel. Als Tochter des populären Pastors Charles Lyles ist sie sprichwörtlich in die Gospelszene hineingeboren, sang schon früh in verschiedenen Gospelchören und tourte später unter anderem mit den “Harlem Gospel Singers” in den USA und Europa und war viele Jahre die Solostimme neben Queen Esther Marrow. Mit Größen wie James Ingram, Oleta Adams, Peabo Bryson und Melissa Manchester sang sie in der Carnegie Hall in New York City, sowie als Backgroundsängerin für Barry Manilow und Natalie Cole im Caesars Hotel & Casino in Atlantic City, NJ. Seit 2012 ist sie Teil der legendären Weather Girls.

Das Album spiegelt das Spektrum ihres Könnens, vereint Gospel, Soul und R’n’B und lässt den Zuhörer ihre Leidenschaft für Musik spüren. Wenn sie auf ihrer aktuellen Single singt “LET’S DANCE, LET’S GROOVE, SHAKE YOUR BODY, LET’S MOVE!” – dann lassen wir uns mitreißen und tanzen auch im Regen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: MCS Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung