MERCI CHÈRIE: Die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens

MERCI CHÈRIE: Die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens

Mit vier Original-Stars aus „Ich war noch niemals in New York“

 

Die musikalischen Sternstunden von Udo Jürgens (1934-2014) sind unvergessen und hier leben sie weiter: Vier Star-Solisten aus dem Erfolgs-Musical „Ich war noch niemals in New York“ gedenken dem verstorbenen Jahrhundert-Entertainer mit einem Konzert, das sämtliche Facetten seines Schaffens aufnimmt. Ab März 2017 sind die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens, präsentiert mit Live-Band, in 29 deutschen Städten zu erleben.

 

Dass Udo Jürgens als erster Österreicher mit dem Titel „Merci Chérie“ den Grand Prix Eurovision de la Chanson gewann, ist exakt 50 Jahre her. In diesem Stück bedankt er sich beim Abschied für die schöne Zeit und all die positiven Augenblicke. Leider wurde der endgültige Abschied von diesem Ausnahmekünstler im Jahr 2014 traurige Realität. Sein Lebenswerk wird bereits durch das Erfolgs-Musical „Ich war noch niemals in New York“, an dessen Entstehung er noch selbst mitgewirkt hat, gewürdigt. Ihre ganz persönliche Hommage an Udo Jürgens präsentieren nun vier Star-Solisten in einem Konzert, das nach einem seiner erfolgreichsten Hits benannt wurde: „MERCI CHÈRIE“.

 

Die vier Sänger Andreas Bieber, Annika Bruhns, Karim Khawatmi und Sabine Mayer hatten das große Glück durch ihre Arbeit im Musical, Udo Jürgens noch persönlich kennen zu lernen. Tief beeindruckt durch seine außergewöhnliche Persönlichkeit, lassen sie nun in Form von Zitaten den vielleicht größten Chansonnier deutscher Sprache selbst zu Wort kommen. Seine zeitlosen Titel übertragen sie eindrucksvoll ins Hier und Jetzt, durchleben die Geschichten seiner Songs erneut und erweitern sie um ihre eigenen Gefühle, Assoziationen und Erinnerungen. Dabei nehmen sie das Publikum mit zu verschiedenen Höhepunkten und Schaffensphasen der Ausnahmekarriere von Udo Jürgens. Begleitet werden sie dabei von einer sechsköpfigen Live-Band unter der Leitung von Mario Stork.

 

„Ich brauch‘ keine Regeln – Ich hab‘ Phantasie!“, heißt es im ersten Titel des Abends, und diese Zeile beschreibt die klangliche und inhaltliche Vielfalt des Konzertabends tatsächlich sehr gut. Nicht nur die bekannten Hits – von „Griechischer Wein“ bis „Siebzehn Jahr, blondes Haar“, von „Aber bitte mit Sahne“ bis „Liebe ohne Leiden“, sind ein Teil des vielfältigen Programms. Auch ruhigere Titel und modernere Popchansons wie „Der gekaufte Drachen“ sowie heimliche Hits wie „Mein Ziel“ werden zu hören sein. Mit insgesamt 30 Stücken aus den rund 1.000 Songs umfassenden Repertoire von Udo Jürgens werden dem Publikum gleich mehrfach ungewöhnlich tiefe Einblicke in die Musik- und Gedankenwelt des Sängers gewährt, der einmal sagte, er wolle nur „ein kleiner Mosaikstein“ in der Gesellschaft sein.

 

Dabei sind seine zwischen Schlager, Pop und Chanson gelagerten Hits längst Teil der deutschsprachigen Kulturgeschichte geworden. „MERCI CHÉRIE“ – produziert von Andreas Luketa – ist ein bewegendes und leidenschaftliches Live-Erlebnis, das vor allem eines beweist: Pop, große Gefühle und geistiger Anspruch gingen bei Udo Jürgens stets Hand in Hand – weshalb seine Musik auch in Zukunft „mitten im Leben“ stehen wird.

 

Die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens

MERCI CHÉRIE

Mit vier Original-Stars aus „Ich war noch niemals in New York“

Termine 2017:

09.03. – Regensburg, Audimax

10.03. – München, Deutsches Theater

12.03. – Fulda, Orangerie Festsaal

13.03. – Duisburg, Theater am Marientor

15.03. – Mannheim, Rosengarten – Musensaal

16.03. – Ludwigsburg, Forum am Schlosspark Ludwigsburg – Bürgersaal

17.03. – Deggendorf, Deggendorfer Kultur- und Kongresszentrum

18.03. – Altötting, Kultur+Kongress Forum Altötting

19.03. – Rosenheim, Kultur- & Kongresszentrum

21.03. – Magdeburg, AMO Kultur- und Kongresshaus

23.03. – Berlin, Admiralspalast

24.03. – Gera, Kultur- und Kongresszentrum

25.03. – Coswig, Börse Coswig

26.03. – Erfurt, Alte Oper – Erfurt

27.03. – Bamberg, Konzert- und Kongresshalle Bamberg – Hegel-Saal

28.03. – Köln, Gürzenich

30.03. – Karlsruhe, Badnerlandhalle

31.03. – Balingen, Stadthalle

01.04. – Freiburg, Konzerthaus Freiburg

02.04. – Singen, Stadthalle

03.04. – Göppingen, Stadthalle

05.04. – Baunatal, Stadthalle

06.04. – Düsseldorf, Capitol Theater Betriebs GmbH

07.04. – Wolfenbüttel, Lindenhalle

08.04. – Stade, STADEUM Kultur- und Tagungszentrum

09.04. – Hannover, Theater am Aegi

10.04. – Hamburg, Laeiszhalle

11.04. – Lübeck, Musik- und Kongresshalle

12.04. – Kiel, Kieler Schloss

 

Eintrittskarten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie im Internet unter eventim.de und semmel.de

Weitere Infos und Inhalte unter semmel.de oder im Online-Magazin unter entertainmag.de

 

 

 

Text- und Bildquelle: Semmel Concerts Entertainment GmbH, Bildrechte/Fotograf: Stephan Drewianka

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung