Schauspieler Johann von Bülow geht im SKODA Veloteam beim Jedermann-Rennen in Erfurt an den Start

Schauspieler Johann von Bülow geht im SKODA Veloteam beim Jedermann-Rennen in Erfurt an den Start

Johann von Bülow tritt am 1. September im Rahmen der Deutschland Tour in die Pedale – Trainingsvideo mit dem Schauspieler ab heute online auf YouTube – Johann von Bülow über Freizeitsport und das Miteinander von Rad- und Autofahrern – Vierter Start für Johann von Bülow im grünen Trikot des SKODA Veloteams

Ein Allrounder trainiert auf seiner Lieblingsstrecke: Johann von Bülow schnallt das Rennrad auf seinen SKODA KODIAQ, manövriert sich durch den Großstadtdschungel seiner Wahlheimat Berlin raus ins Grüne. Die Kamera ist dabei. Der Schauspieler will fit sein für seinen bereits vierten Start im grünen Trikot des SKODA Veloteams; diesmal nimmt er das Jedermann-Rennen in Erfurt am 1. September unter die schmalen Räder. Von Bülow ist schon seit zehn Jahren als Testimonial eng mit SKODA verbunden, lebt die Fahrradtradition der Marke und liebt ihre Simply Clever-Lösungen. Im Video auf YouTube gibt der Charakterdarsteller Einblicke in seine Sportaktivitäten und reflektiert den Rollentausch zwischen Rad- und Autofahrern.

Johann von Bülow – Vorbereitung für das ŠKODA Veloteam

Durch das Starten des Videos wird eine Verbindung zu Youtube aufgebaut, wodurch persönliche Daten übertragen werden. Mehr Infos unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

Ob Wintersport, Tennis, Segeln, Yoga oder Ausdauerdisziplinen – Johann von Bülow genießt Vielfalt ohne Verbissenheit. “Sport ist einfach ein gutes Gefühl und macht den Kopf frei”, findet der 46-Jährige, “besonders nach langen Drehtagen lohnt es sich manchmal, den inneren Schweinehund zu überwinden.” Inspiriert von SKODA ergänzt seit 2016 das Rennrad sein buntes Fitness-Portfolio. “Damals wurde ich gefragt, ob ich am Vorabend des Velothon in Berlin auftreten würde”, erinnert sich der erfolgreiche Schauspieler. “Ich habe geantwortet, dass ich bei der Gelegenheit auch gleich mitfahren möchte. Allerdings wusste ich nicht, auf was für eine professionelle Veranstaltung ich mich da einlasse. Meine Frau und ich sind da untrainiert hineingestolpert, aber die Wettkampfatmosphäre hat uns sofort in ihren Bann gezogen.”

Nach 60 Kilometern in gut zwei Stunden stand fest, dass sein erstes nicht sein letztes Radrennen bleiben würde. Ein weiterer Velothon folgte und im vergangenen Jahr die Teilnahme am SKODA Aktivtraining bei der Tour de France. “Da habe ich Respekt vor Steigungen bekommen”, betont von Bülow mit Blick auf den Thüringer Wald, dessen Höhen beim nächsten Rennen zu bezwingen sind.

Das Jedermann-Rennen in Erfurt findet am letzten Tag der Deutschland Tour statt. Start ist um 08:30 Uhr auf dem Erfurter Domplatz. Die Hobby-Athleten können zwischen einer 64 Kilometer und einer 113 Kilometer langen Strecke wählen, wobei letztere respekteinflößende Anstiege enthält. Das SKODA Veloteam mit Starter Johann von Bülow ist in Erfurt rund 100 Radler stark.

SKODA AUTO Deutschland ist Hauptsponsor und Fahrzeugpartner der Deutschland Tour, der einzigen deutschen Etappenrundfahrt für Profis. 45 Begleit- und Organisationsfahrzeuge mobilisieren die viertägige Veranstaltung, darunter der neue SKODA SCALA sowie die Modelle OCTAVIA COMBI, KAROQ und KODIAQ. Start ist am 29. August in Hannover, 703 Kilometer später findet der Zieleinlauf am 1. September an der Erfurter Messe statt. Im Zielbereich mit der SKODA Roadshow trifft auch der Pulk der Jederfrauen und -männer mit Johann von Bülow ein. Bis zu 3.000 Hobby-Sportler werden erwartet.

SKODA mit großer Tradition als “Motor des Radsports”

Die Leidenschaft für den Radsport reicht bei SKODA bis in die Anfänge der Unternehmenshistorie zurück, die mit dem Fahrrad begann. 1895 – also vor 124 Jahren – gründeten Václav Laurin und Václav Klement eine Fahrradmanufaktur im böhmischen Mladá Boleslav. Bereits zehn Jahre später rollte mit der Voiturette A das erste Automobil der jungen Firma aus den Werkshallen. 1925 fusionierte Laurin & Klement mit SKODA. Heute ist der Radsport ein wichtiger Eckpfeiler der SKODA Sponsoringstrategie. Die Marke engagiert sich auf vielen Ebenen als ,Motor des Radsports’: Neben der Tour de France und der Spanien-Rundfahrt (,Vuelta’) unterstützt SKODA weitere internationale Radrennen sowie zahlreiche nationale und internationale Breitensport-Veranstaltungen. Ferner zählen Fahrrad-Accessoires zum erweiterten SKODA Produktangebot.

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Skoda Auto Deutschland GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung