Stadtsportbund und Sportjugend Köln färben die Sportlandschaft PINK

Stadtsportbund und Sportjugend Köln färben die Sportlandschaft PINK

Ein deutliches Zeichen gegen Rassismus zu setzen, ist dem SSBK und der SJK ein ganz besonderes Anliegen. Aus diesem Grund schlossen sie sich der Projektgruppe „Pink gegen Rassismus“ an und setzen diese Aktion anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus (15.-28. März) in zahlreichen Aktionen und einem bunten Programm um. Die Farbe „Pink“ war im Jahr 2020 die Mottofarbe der internationalen Wochen gegen Rassismus, welche von der gleichnamigen Stiftung jedes Jahr initiiert werden. Die Vision der Projektgruppe ist es, den Termin fest im jährlichen Sportkalender zu etablieren – gerne auch über die NRW-Landesgrenzen hinaus! Bereits in diesem Jahr sind Landessportbund und Sportjugend NRW begleitend im Boot. Somit konnte eine bundesweite Förderung, der Sonderfonds „Integration durch Sport“ des Deutschen Olympischen Sportbundes, zur inhaltlichen Gestaltung von „Pink gegen Rassismus“ erwirkt werden.

Nicht nur uns liegt das Thema Rassismuskritik am Herzen. Die Sportvereine stehen ebenfalls hinter der Aktion. Dank der Kooperation mit dem Stadtsportbund und der Sportjugend Köln konnten insgesamt 500 Shirts für 25 Vereine zur Verfügung gestellt werden. Im Aktionszeitraum und auch danach werden die partizipierenden Vereine mit Fotos, Videos und anderen Aktionen ein sichtbares Zeichen gegen Rassismus, Diskriminierung und menschenverachtendes Verhalten im Sport setzen. Diese Fotos werden auf der Internetseite www.pinkgegenrassismus.de und ihrer installierten Social Wall gespeichert und veröffentlicht.

Es wurde ein abwechslungsreiches und buntes Bildungsprogramm auf die Beine gestellt, um das Thema auch nachhaltig im Sport zu installieren. Neben unterschiedlichen Workshops, Vorträgen und Fortbildungsangeboten für Übungsleiter*innen, gibt es auch ein digitales Bilderbuchkino für Kinder. Der Höhepunkt des Programms findet am 19. März statt. Zum Auftakt gibt es eine Keynote Speech der ehemaligen Fußballspielerin und Sportbotschafterin der Stadt Köln Shary Reeves! Darauf folgen eine spannende Podiumsdiskussion und das Unterhaltungsprogramm „Kabarett gegen Rassismus“ (u.a. mit Moritz Neumaier) zum krönenden Abschluss. Durchgeführt und aufgenommen wird die Veranstaltung im Deutschen Sportmuseum in Köln. Damit zahlreiche Gäste teilhaben können, wird der Abend per LiveStream unter anderem auf Sportdeutschland.TV übertragen.

Anmeldungen und weitere Informationen sind auf der Webseite www.pinkgegenrassismus.de zu finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Stadtsportbund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung