Veranstaltungen in Karlsruhe für Kinobegeisterte

Veranstaltungen in Karlsruhe für Kinobegeisterte

Karlsruhe ist eine schöne Stadt, in der es viel zu entdecken gibt. Neben den verschiedenen Bädern, Seen, Freizeitangeboten, dem Zoologischen Garten und vielem mehr ist auch die Kinoszene einen Besuch wert. Besonders im kalten Winter ist ein Kinobesuch eine schöne Veranstaltung in Karlsruhe.

Das Schauburg Kino: das älteste Kino in Karlsruhe

Seit dem Jahr 1929 gibt es das Schauburg Kino in Karlsruhe. Damit ist es das älteste Kino der Stadt und ein Teil der Karlsruher Geschichte. Es bietet seinen Gästen drei Kinosäle und zeigt einige Filme in Originalsprache mit deutschem Untertitel. Immer wieder finden im Schauburg Kino Film-Premieren statt, bei denen die Schauspieler und der Regisseur vor Ort sind und an einer Filmdiskussion teilnehmen.

Das Filmangebot ist kulturell sehr hochwertig und wird in bester Qualität gezeigt.

Jeden Montag gibt es im Schauburg Kino eine Sneak Preview für 5 €. Der Film ist eine Überraschung und kann daher entweder ein Reinfall oder ein großer Gewinn sein. Das macht den Reiz dieser Veranstaltung aus. Eine schöne Idee ist außerdem das Frühstückskino in der Schauburg Karlsruhe, bei dem vor dem Film ein großes Frühstücksbuffet aufgetragen wird. Wer auch im Sommer gerne ins Kino geht, kommt mit dem Open-Air-Kino in Karlsruhe auf seine Kosten.

Der Filmpalast am ZKM Karlsruhe

Der Filmpalast am ZKM bietet eine große Auswahl an Filmen und besitzt dafür 10 Leinwände. Es wird sehr viel Wert auf die neueste und beste Technik gelegt, damit die Filme in optimaler Qualität gezeigt werden können. Inzwischen muss auch nicht mehr eine Eintrittskarte vor Ort gekauft werden, da das neue E-Ticket zu Hause gekauft und beim Eintritt auf dem Handy vorgezeigt werden kann.

Im großen Foyer finden sich außerdem mehrere Restaurants und Bars. Neben Pommes können im Filmpalast am ZKM verschiedene Käse- und Fleischleckereien, Burritos, Sandwiches, Salate, Nudeln und verschiedene Getränke genossen werden.

Der Filmpalast Karlsruhe ist ein beliebter Ort für Kindergeburtstage. Dabei gibt es die Möglichkeit, dass sich die Geburtstagsgäste im Kinobereich amüsieren, Geschenke austauschen und später einen Film ansehen. Wer mehr Geld investieren möchte, kann die Gäste von den Kinomitarbeitern persönlich empfangen und begrüßen lassen. Anschließend wird die Gruppe von einem Mitarbeiter begleitet, bis der Film beginnt. Die Kinder dürfen dabei sogar einen Blick hinter die Kulissen in den Vorführraum werfen.

Das Angebot an Filmen ist im Filmpalast Karlsruhe sehr groß und dreht sich um die neuesten und beliebtesten Filme. Für 5,50 € können Kinobesucher auch hier an einer Sneak Preview teilnehmen. Diese findet jeden Montag statt und die Zuschauer lassen sich davon überraschen, welchen Film sie zu sehen bekommen.

Neue Kinofilme

Für das Jahr 2020 sind viele neue Kinofilme geplant, welche die Zuschauer in die Säle locken sollen. Seit Januar gibt es den dritten Teil der „Bad-Boys“-Reihe, in der es um einen mexikanischen Drogenbaron geht. Anfang Februar kam das Spin-Off des beliebten Films „Suicide Squad“ heraus, der sich „Birds of Prey“ nennt.

Pixar hat ebenfalls einen neuen Film in Planung, der Anfang März in die Kinos kommen soll. Er nennt sich „Onward“ und handelt von zwei Elfenbrüdern, die in einer magischen Welt leben und sich auf eine Abenteuerreise begeben. Im März wird außerdem der zweite Teil des Horrorfilms „Quiet Place“ veröffentlicht. Dort kämpft die Familie aus dem ersten Teil in einer Welt voller Monster weiterhin um ihr Überleben. Im zweiten Teil müssen sie allerdings zusätzlich ihr neugeborenes Baby durchbringen.

Disney legt Ende März mit der Neuverfilmung von „Mulan“ nach, die jedoch sehr umstritten ist, da sie sich sehr vom Original unterscheiden soll. Im April kommt schließlich ein neuer James Bond in die Kinos, in dem Daniel Craig die Rolle ein weiteres Mal übernehmen wird. Zusätzlich wird Ende April der Film „Black Widow“ veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein Prequel, dessen Handlung zwischen den Filmen „The First Avenger: Civil War“ und „Avengers: Infinity War“ liegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Media World, Archivbild

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung