Sanierungen und Sicherheitsarbeiten in mehreren Stadtteilen

Am Montag, 30. Oktober 2017, bleibt das öffentliche Parkhaus P2 am Rheinenergiestadion an der Aachener Straße geschlossen. An den Zu- und Ausfahrten der auch für Park-and-ride zur Verfügung stehenden Anlage müssen die Entwässerungsrinnen gereinigt und zum Teil erneuert werden. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, auf andere Parkmöglichkeiten in der Nähe oder auf andere P+R-Anlagen auszuweichen.

 

Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik beginnt am Donnerstag, 2. November 2017, im Stadtteil Niehl mit der Sanierung des Geh- und Radwegs entlang der Neusser Landstraße. Zwischen der Einmündung Bremerhavener Straße und der Autobahnbrücke BAB1 in der Nähe des Fühlinger Sees werden auf der stadtauswärts führenden Seite

Fahrbahnunebenheiten und Gefahrenstellen, beispielsweise Wurzelanhebungen und Risse im Asphalt, beseitigt. Fußgänger und Radfahrer müssen an der jeweiligen Wanderbaustelle auf den gemeinsamen Geh- und Radweg auf der anderen Straßenseite ausweichen. Die Stadt richtet provisorische Überwege ein. Die Fahrbahn der Neusser Landstraße muss punktuell eingeengt werden. Der Verkehr wird an der jeweiligen Arbeitsstelle vorbeigeführt. Auf der gesamten Strecke richtet die Stadt während der Sanierungsarbeiten eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern ein. Die Arbeiten erfolgen in der verkehrsärmeren Zeit zwischen 9 und 15 Uhr. Sie dauern voraussichtlich bis Ende November 2017.

 

Zwischen 3. und 16. November 2017 werden an der Kreuzung Buchheimer

Ring/Schlagbaumsweg in Köln-Buchheim in der Fahrbahn verlegte Induktionsschleifen ausgetauscht. Es kommt zu Fahrbahneinengungen. Der Verkehr wird an der Arbeitsstelle vorbeigeführt. Die beauftragte Firma wird außerhalb der Hauptverkehrszeiten, also zwischen 9 und 15 Uhr, tätig.

 

Für den Kreuzungsumbau Dürener Straße/Lindenthalgürtel/Stadtwaldgürtel in Lindenthal beginnt am 4. November 2017 der nächste Bauabschnitt. Zwei Wochen lang müssen Verkehrsteilnehmer mit folgenden Einschränkungen rechnen: Vom Stadtwaldgürtel aus kommend ist das Abbiegen auf die Dürener Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts dann nicht möglich. Die Umleitung über Lindenthalgürtel, Gleueler Straße und Mommsenstraße wird ausgeschildert. Der Überweg über den Stadtwaldgürtel an der Einmündung Fürst-Pückler-Straße ist in dieser Zeit gesperrt. Der Fußgänger- und Radverkehr muss auf die anderen gesicherten Überwege ausweichen. Auf dem Stadtwaldgürtel werden Fußgänger und Radfahrer auf einem gemeinsamen Weg an der Straßenbaustelle vorbeigeführt. Die Ausfahrt aus der Fürst-Pückler-Straße auf den Stadtwaldgürtel bleibt weiterhin gesperrt. Für den Radverkehr bleibt die Durchfahrt erhalten. Alle anderen Fahrbeziehungen im Kreuzungsbereich sind während dieses Bauabschnitts wieder hergestellt.

 

Die Sanierungsarbeiten an der Straßenbrücke Tel-Aviv-Straße in der Kölner Innenstadt stehen vor dem Abschluss. Ab Montag, 6. November 2017, erfolgt in den Nachtstunden als eine der letzten aufwändigen Arbeiten die Montage von Spanngliedern zur Verstärkung der Brücke. Bis Freitag, 17. November 2017, muss jeweils zwischen 20 und 5 Uhr der unter der Brücke liegende Perlengraben in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden. Die Abfahrt von der Tel-Aviv-Straße aus Fahrtrichtung Bäche auf den Perlengraben wird dann ebenfalls gesperrt. Die Stadt richtet eine Umleitung über die Bäche und zusätzlich über Ulrichgasse/Sachsenring ein. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt die Brücke weiterhin geschlossen. Auch hier ist eine Umleitung eingerichtet. Vom 10. bis 22. November 2017 muss die Fahrspur auf der Straßenbrücke Tel-AvivStraße in Fahrtrichtung Sachsenring für abschließende Arbeiten nochmals verschwenkt werden. Danach werden alle Sperrungen abgebaut und die Brücke steht ab Donnerstag, 23. November 2017, allen Verkehrsteilnehmern wieder uneingeschränkt zur Verfügung. In Fahrtrichtung Bäche können die Einschränkungen bereits ab Freitag, 10. November 2017, wieder aufgehoben werden.

 

Im Stadtteil Porz-Langel beginnt das Amt für Straßen und Verkehrstechnik ab Montag, 6. November 2017, mit dem Ausbau der Heinrich-Klein-Straße. Die Arbeiten erfolgen zwischen Sandbergstraße und Krausbergweg. Die Heinrich-Klein-Straße wird zum verkehrsberuhigten Bereich umgewandelt und neu gepflastert. Es entstehen 14 öffentliche Parkplätze. Für die Arbeiten muss die Heinrich-Klein-Straße komplett gesperrt werden. Der Ausbau dauert voraussichtlich bis Ende Januar 2018.

 

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann