Zurück ins Kino: NRW-geförderte Filme im August

Zurück ins Kino: NRW-geförderte Filme im August

13.08.2020

Der göttliche Andere

Während er in Rom über die Papstwahl berichtet, verliebt sich der vollkommen atheistische Moderator Gregory ausgerechnet in Maria, die kurz davor ist, Ordensschwester zu werden und damit eigentlich Gott versprochen ist.

Regie, Drehbuch: Jan Schomburg

Cast: Callum Turner, Matilda de Angelis

Produktion: X Filme Creative Pool, Warner Bros Film Productions Germany

Verleih: Warner

13.08.2020

Il Traditore – Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra

Ein Biopic über Tommaso Buscetta, den ersten Mafiaboss, der den Schweigeeid brach.

Regie: Marco Bellocchio

Drehbuch: Marco Bellocchio et al.

Cast: Pierfrancesco Favino

Produktion: Match Factory Productions, Kavac Film, IBC Movie, Rai Cinema, Ad Vitam Production, Gullane Entreteimento

Verleih: Pandora

20.08.2020

Die Rüden

Vier verurteilte Gewaltstraftäter, drei hochgradig bissige Hunde und eine Frau, die bereit ist, in den Kampf zu ziehen gegen hilflose Institutionen und den Kreislauf der Gewalt. Vor allem aber gegen die eigenen Zweifel an der Erlösung von dem Bösen.

Regie: Connie Walther

Drehbuch: Connie Walther, Nadin Matthews

Darsteller: Nadin Matthews, Ibrahim Al-Khalil

Produktion: Hands-on producers, zero one film

Verleih: Real Fiction

20.08.2020

Exil

Der aus dem Kosovo stammende Pharmaingenieur Xhafer führt ein bürgerliches Leben. Er fühlt sich an seinem Arbeitsplatz diskriminiert und schikaniert, sein Unbehagen wächst täglich und Vorfälle häufen sich. Doch geschieht alles wirklich oder bildet er sich alles nur ein?

Regie, Drehbuch: Visar Morina

Cast: Mišel Matičević, Sandra Hüller

Produktion: Komplizen Film, Frakas Productions, Ikonë Studio

Verleih: Alamode

20.08.2020

Schlingensief – In das Schweigen hineinschreien

Bettina Böhler montiert in „Schlingensief – In das Schweigen hineinschreien“ teilweise unveröffentlichtes und neu digitalisiertes Archiv- und Filmmaterial zu einer Dokumentation über das Leben und Arbeiten des 2010 verstorbenen Künstlers Christoph Schlingensief und seinen Einfluss auf den politischen Diskurs.

Regie: Bettina Böhler

Drehbuch: Bettina Böhler, Angelina Maccarone

Produktion: Filmgalerie 451

Verleih: Weltkino

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Film – und Medienstiftung NRW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung